Fahren + Sparen = Autoleasing

Düsseldorf, 21.05.2019 (PresseBox) – Wer viel fährt, kann auch viel sparen. Ein Firmenfuhrpark bietet viele Möglichkeiten, Kosten zu sparen. So werden deutsche Firmenfahrzeuge häufig geleast. Denn mit dieser Finanzierungsform erhöhen Unternehmen ihre Liquidität und schaffen durch konstante Leasingraten finanzielle Planungssicherheit. Spürbare Einsparungseffekte werden aber vor allem durch ein All Inclusive-Autoleasing bei einem professionellen Fuhrparkmanagement-Anbieter erreicht.
Dennoch – so hat es eine aktuelle Studie* von LeasePlan Deutschland, einem führenden Autoleasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter, ans Licht gebracht – nutzen viele Unternehmen mit einem Fuhrpark von bis zu zehn Fahrzeugen noch nicht die Vorteile von Leasing und Services und lassen Geld auf der Straße liegen. Und das, obwohl Anschaffungskosten von 57 Prozent und Unterhaltskosten von 28 Prozent der Befragten als Top-Kriterien bei der Anschaffung genannt wurden und ein festes Monatsbudget für über 60 Prozent sehr wichtig oder wichtig ist.
Fuhrparkmanagement bietet neben dem Leasing umfassende Dienstleistungen rund um den Pkw- und Transporter-Fuhrpark. Auch Unternehmen mit einem kleineren Fuhrpark können ab einem Fahrzeug aus einer breiten Servicepalette einzelne Dienstleistungen frei wählen und so den Grad der administrativen Entlastung selbst bestimmen.
Angefangen bei der Beschaffung und Auslieferung von Neufahrzeugen kümmern sich Fuhrparkmanagement-Anbieter nicht nur um Instandhaltung und Instandsetzung, Reifenmanagement und Tankkartenservice, sondern bieten außerdem einen kompletten Schadenservice mit 24-Stunden-Pannenservice und Ersatzfahrzeugen. Sie übernehmen Versicherungsdienstleistungen, Kraftfahrzeugsteuer und Rundfunkbeitrag für Autoradios und Navigationssysteme und regeln Bußgeldbescheide.
Bei der Beschaffung der Neufahrzeuge sowie beim Bezug von Reifen und Ersatzteilen erzielen Fuhrparkmanagement-Anbieter durch Nachfragebündelung meist bessere Preise und beträchtliche Rabatte. Qualifizierte Fachkräfte streichen Rechnungspositionen für unnötig ausgeführte Reparaturarbeiten aus Werkstattrechnungen und setzen Kulanz- und Garantieansprüche gegenüber Herstellern durch. Einen deutlichen Kostenvorteil bietet das Fuhrparkmanagement auch bei der professionellen Vermarktung der Gebrauchtfahrzeuge.
Alle Kosten der gesamten Vertragsdauer werden vorkalkuliert und in monatlich gleichbleibenden Leasingraten abgerechnet. Hinzu kommt lediglich die Kraftstoffrechnung. Werden die vereinbarten Laufzeiten und Laufleistungen eingehalten, kommt es zu keiner Nachbelastung. Zum All Inclusive-Leasing kann auch die Absicherung von Rückgabeschäden zählen. Beim LeasePlan Online-Autoleasingangebot Click & Drive für Unternehmen und Selbstständige mit einem kleineren Fuhrpark sind bei Pkw Schäden bis 1.000 Euro Minderwert bzw. bei Zulassung als Transporter bis 2.000 Euro abgesichert. Die Einschätzung des Gebrauchten erfolgt nach TÜV-zertifiziertem Standard, bei dem abhängig von Alter und Kilometerstand nur ein Teil der Reparaturkosten berechnet wird, der sogenannte Minderwert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*