Standardsoftware erleichtert regulierte Herstellungsprozesse

Mosbach, 17.05.2019 (PresseBox) – In einem neuen Whitepaper erklärt MPDV, wie Medizintechnikhersteller und deren Zulieferer effizienter produzieren können und gleichzeitig alle regulatorischen Vorgaben einhalten. Grundlage dafür ist die neue Branchenlösung HYDRA for Life Science, die MPDV im Rahmen der Fachmesse T4M Anfang Mai vorstellte.
Vorteiler von Standardsoftware
Neben der für HYDRA obligatorische Funktionsbreite zeigt das Whitepaper auch mehrere branchentypische Anwendungsszenarien auf und erläutert den jeweiligen Nutzen der Software. Zudem geht das Whitepaper auf die Validierungsaufwände ein, die für eine konfigurierbare Software wie HYDRA for Life Science deutlich niedriger ausfallen als für individuell programmierte Lösungen.
Positives Marktfeedback
Bereits in zahlreichen Gesprächen im Rahmen der T4M wurde deutlich, dass HYDRA for Life Science den aktuellen Marktbedarf sehr gut abbildet. Dietmar Binert, Executive Manager Sales bei MPDV, berichtet: „Vielen Messebesuchern war zunächst nicht bewusst, dass man klassische Aufgaben der Fertigungs-IT mit den regulatorischen Anforderungen gemeinsam lösen kann. Nachdem wir über HYDRA for Life Science gesprochen hatten, war die Begeisterung meist groß.“
Whitepaper anfordern
Während sich Besucher der T4M das neue Whitepaper persönlich mitnehmen konnten, steht das Dokument nun auch auf der MPDV-Homepage zur Verfügung. Whitepaper anfordern unter http://mpdv.info/pmwphfls

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*