In 10 Schritten zur neuesten SAP-ERP-Generation

Hamburg, 15.05.2019 (PresseBox) – IKOR hat auf Einladung von SAP am Workshop „10steps2S4“ teilgenommen und bei einer konkreten Systemkonvertierung sein Know-how zu SAP S/4HANA demonstriert.
IKOR hat seine SAP S/4HANA-Kenntnisse bei den SAP-Workshops „10steps2S4“ unter Beweis gestellt. SAP wählte 20 Partner aus, um ein älteres ERP-System in die neueste Generation der SAP-ERP-Softwaresuite zu konvertieren. In 10 definierten Prozessschritten transformierten die IKOR-Teilnehmer ein SAP ERP 6.0 EHP6 in ein lauffähiges SAP S/4HANA 1809.
Sven Geilich, Vorstand der Technologieberatung, freut sich, dass IKOR zum Kreis der Partner gehörte, und weist darauf hin, dass von den Workshops eine wichtige Botschaft für SAP-Nutzer ausgeht: „Die Konvertierung eines ERP-Systems ist natürlich nicht trivial, aber ein Umstieg auf SAP S/4HANA ist letztlich in 10 Schritten zu bewältigen“. Diese Botschaft komme zum genau richtigen Zeitpunkt, denn so Geilich: „Wir merken derzeit vermehrt im Gespräch mit unseren Kunden, dass der Wechsel zu SAP S/4HANA auf die Agenda kommt.“
ERP-Wechsel mit Gewinn
„Ready to move?“ sei bislang eher zögerlich von den Unternehmen beantwortet worden, obwohl SAP nur noch bis 2025 ältere ERP-Versionen unterstützen will. Dabei böte der Wechsel laut Geilich enormes Potenzial, und zwar nicht nur für Digitalisierungsvorhaben, für die die modernen SAP HANA- und SAP S/4HANA-Technologien eine entscheidende Basis bildeten. Auch für die Zentralisierung, Optimierung und Automatisierung von Unternehmensprozessen könne ein Wechsel Impulse setzen. Anlass und Zielrichtung hingen letztlich von den unternehmensindividuellen Umständen ab, meint Geilich: „Aber was es auch ist, wir stehen in den Startlöchern, unsere Kunden dabei zu begleiten.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*