Wir bilden zum Fachplaner für Radverkehr aus!

Dresden, 15.05.2019 (PresseBox) – Ab 15. November 2019 startet bei EIPOS unikal in Deutschland die neue Fachfortbildung „Fachplaner für Radverkehr“ in Kooperation mit der TU Dresden, Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik und der Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften. In sechs Studienkursen können sich Bau- und Verkehrsingenieure, Raumplaner, Landschaftsarchitekten und Geografen berufsbegleitend qualifizieren.
Fachkompetenz und Spezialwissen
Ziel der berufsbegleitenden Fortbildung ist es, Radverkehrskonzepte zu erstellen, die Nachfrageanalysen, Netz- und Maßnahmenplanungen, Wegweisungskonzepte und Aussagen zum Fahrradparken umfassen. Darüber hinaus werden die Teilnehmer lernen, wie Planungen zu Verkehrsanlagen und zur Radverkehrswegweisung zu beurteilen sind und Maßnahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung konzipiert werden. Sie erfahren, wie Sicherheitsdefizite im Radverkehr erkannt und behoben werden können, welche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie Radverkehrsbelange überzeugend in Planungs- und Entscheidungsprozesse eingebracht werden können.
Wissen, Vertiefung, Übung
Die Fachfortbildung wird von einem erfahrenen Dozententeam ausgewiesener Experten aus Verkehrsingenieurbüros, Kommunalen Planungsabteilungen und Wissenschaftseinrichtungen durchgeführt. Sie bietet eine vielschichtige und zugleich umfassende Qualifizierung. In diskussionsoffenen Seminaren, Planungsübungen und anhand von Fallbeispielen werden die Anforderungen an planerische Tätigkeiten und für ein radspezifisches Fachwissen trainiert.
Attraktives und zukunftsfähiges Arbeitsfeld
Der Radverkehr ist ein wichtiger Baustein, die Ziele der Luftreinhalte-, Lärmminderungs- und Klimaschutzpläne zu erreichen. Dafür ist es notwendig, das Fahrrad in allen verkehrsplanerischen und städtebaulichen Konzepten stärker als bisher zu berücksichtigen und die Infrastruktur entsprechend auszubauen. Fachplaner für den Radverkehr sind hier gefragte und gesuchte Experten.
Politisch HOCH AKTUELL
Im Rahmen des 10. Nationalen Radverkehrskongresses stellte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die 8 Leitziele des NRVP 3.0 vor. Der Minister betonte nicht nur die Notwendigkeit neuer und besserer Radwege sondern auch das Erfordernis der Qualifizierung von Fachexperten auf Bundes- Länder und Kommunalebene. EIPOS bietet dafür die passende Aus- und Weiterbildung.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*