Andrea Migoni übernimmt für VENDOSOFT den Vertrieb von Gebrauchtsoftware in Italien

Inning am Ammersee, 15.05.2019 (PresseBox) – VENDOSOFT, Fachhändler für gebrauchte Software, weitet sein Geschäft auf den italienischen Markt aus. Andrea Migoni, seit mehr als zwei Jahren als Microsoft Licensing Professional im Unternehmen, übernimmt die Vertretung für Italien.
Andrea Migoni (50) stammt aus Sardinien und hat in Wien Linguistik studiert. Seit 2013 ist er im IT-Sektor tätig, davon mehr als zwei Jahre als Microsoft Licensing Professional bei VENDOSOFT, für die er unter anderem Firmenkunden in Südtirol betreut. „An der hohen Nachfrage dort haben wir den Bedarf nach günstiger Software in ganz Italien erkannt, den wir nun gezielter befriedigen können“, so Migoni. „Lediglich rund jedes vierte Unternehmen in Europa nutzt Gebraucht-Software“, ergänzt Björn Orth, Geschäftsführer von VENDOSOFT. Seit 2012 ist der Handel mit Gebraucht-Software durch den Europäischen Gerichtshof für alle Staaten der EU legitimiert, aber offenbar ist diese Möglichkeit noch nicht überall bekannt. „Wir sehen diese Unwissenheit, nehmen auf der anderen Seite aber bei unseren potentiellen Kunden eine große Bereitschaft wahr, diese Art der Software-Lizenzen zu nutzen.“
Ersparnisse zwischen 50 und 70 Prozent auf den Neupreis möglich
Die VENDOSOFT GmbH mit Sitz in Inning am Ammersee hat als Fachhändler das Geschäft mit gebrauchter Software in Deutschland mit vorangetrieben. Der Reseller setzt auf eine Lizenzberatung durch von Microsoft zertifizierte Microsoft Licensing Professionals. Gut 3.500 Kunden aus unterschiedlichen Branchen, darunter Logistik, Fertigungsindustrie, Retail, Öffentliche Verwaltung und Healthcare, nehmen bei ihren IT-Investitionen bereits den Service von VENDOSOFT in Anspruch. Die herstellerkonforme und Audit-sichere Lizenzberatung ermöglicht Einsparungen zwischen 50 und 70 Prozent gegenüber dem Neupreis der Software. Lizenzleistungen wie regelmäßige Updates werden auf den Zweitkäufer übertragen, so dass auch Gebrauchtsoftware auf dem aktuellen technischen Stand bleibt, bis der Supportlebenszyklus endet. Durch die Zusammenarbeit mit zertifizierten Wirtschaftsprüfern sorgt VENDOSOFT zudem für Transparenz in der Lieferkette und für die vom Gesetzgeber geforderte Vernichtung der Software beim Erstkäufer. So ist gewährleistet, dass jeder Kunde einem Software-Audit durch die Hersteller entspannt entgegen sehen kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*