Hochperformante Slot CPU im neuen Format

München, 10.05.2019 (PresseBox) –
LGA 2066-Sockel unterstützt Intel® Xeon W Prozessor
4x 288-pin Dual-Channel DDR4 ECC RDIMM/LRDIMM bis 256GB
2x mini SAS für 8x SATA 6Gb/s
M.2 2280 SSD
GbE und 10 GbE
Unterstützt RAID 0/1 via SATA 6Gb/s
VGA über IPMI, USB 3.1, GbE und 10 GbE, RS-232
KI-Anwendungen, Serversysteme, Hochleistungs-Bildverarbeitung – all das erfordert Hardwarevoraussetzungen, die PEMUX-XEW1 erfüllt. Die Slot CPU im neuen Format PEMUX ist als 12-Layer-Karte konzipiert und kann über die dazu passenden Backplanes maximal 56 PCIe-Lanes bedienen. Die Backplanes PEMUX-DB-10S1 mit 11 Slots und PEMUX-DB-8S1 mit 9 Slots bieten ausreichend Platz zur Erweiterung: zum Beispiel für Beschleunigerkarten oder für vier Dual-Slot-Grafikkarten.
Über den LGA 2066-Sockel können Intel® XEON W-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen und 36 Threads mit einer maximalen Taktrate von 4.30 GHz integriert werden. Vier Steckplätze für 288-pin DDR4 ECC RDIMM/LRDIMM unterstützen bis zu 256 GB. Zwei Mini-SAS verbinden über 6G/s-SATA-Anschlüsse bis zu acht Festplatten und über einen M.2 2280-Anschluss kann eine weitere SSD angebunden werden. An Kommunikationsschnittstellen stehen je ein GbE und 10 GbE zur Verfügung. Zudem ist die Slot CPU mit zwei USB 2.0, sechs USB 3.1 (Gen. 1), zwei RS-232, Audio und einem USB-DOM-Header ausgerüstet. Über IPMI 2.0 ist zudem ein VGA-Displayanschluss möglich.
Das PEMUX-XEW1 mit den Abmessungen 338.58 mm x 150.5 mm ist für die Betriebstemperatur von -20°C bis 40°C ausgelegt. Ein TPM V2.0-Modul ergänzt die Slot CPU um grundlegende Sicherheitsfunktionen. Als weiteres Zubehör gibt es das iRIS-2400 IPMI2.0 Modul zur Remote-Steuerung des Systems auf BIOS-Ebene.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*