Be smart & drive green

Bruneck (BZ), 30.04.2019 (PresseBox) – Raus aus dem Haus, rein ins Auto und mit der grünen Energie der Sonne losfahren. Genau das ist mit einer E-Mobility-Ladestation, die in das Energie- und Gebäudemanagement von myGEKKO integriert ist, jederzeit möglich.
Da das Laden eines Elektro Autos an öffentlichen Tankstellen oft sehr zeitintensiv und umständlich ist, setzten immer mehr Fahrer auf eine persönliche Strom-Tankstelle zuhause. Strom, der über die eigene Photovoltaik-Anlage produziert wird, kann über eine E-Mobility-Ladestation einfach und problemlos zum Aufladen von Elektrofahrzeugen genutzt werden und bewirkt Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz und von zukünftigen Strompreisen. Wenn die Ladestation dann noch in das Gebäudemanagement von myGEKKO integriert ist, können sämtliche Energieressourcen eines Hauses optimal genutzt werden. Elektroautos ziehen somit in das Smart Home ein und werden Teil davon.
„Über den myGEKKO Slide kann der Nutzer den Energieverbrauch seiner Photovoltaikanlage optimieren und die Stromflüsse so steuern, dass die selbst erzeugte Energie effizient eingesetzt wird“, so Ekon | myGEKKO Geschäftsführer Hartwig Weidacher. Der Eigenverbrauch kann erhöht und die Energiekosten reduziert werden.
Der selbst produzierte Strom wird entweder zum Laden des E-Mobils oder für die restlichen Hausverbraucher wir Waschmaschine oder Trockner verwendet. Der myGEKKO Slide verteilt die auf umweltfreundliche Art gewonnene Energie ganz nach Wunsch der Hausherren.
myGEKKO vernetzt das E-Auto mit dem Smart Home
Durch die Anbindung der BMWi Wallbox an myGEKKO werden sämtliche Lademanagementfunktionen direkt ins Haus integriert und mit den Systemen im Haus verbunden. Somit können Synergien genutzt und die zur Verfügung stehenden Ressourcen optimal verwaltet und eingesetzt werden. Anwender können bequem über den myGEKKO Slide das Lademanagement und den Ladestatus überblicken und steuern, Funktionen der BMWi Wallbox in Aktionen und Zeituhren einbinden und den Energiereport sowie die Energiebilanz des Autos ablesen.
Das Lade- und Energiemanagement wird durch die zusätzlichen Informationen wie z.B. “Wie viel Energie brauche ich aktuell im Haus” oder “Welche Energieproduktion ist für die nächsten Tage vorhergesehen” effizienter und planbarer. Durch die direkte Kommunikation zwischen der BMWi Wallbox und dem myGEKKO stehen auch zusätzliche Funktionen zur Verfügung. So können beispielsweise die Gerätefreischaltung direkt mit dem An- und Abstecken des Ladekabels aktiviert werden.
Auch die Wetterprognose kann direkt über die BMWi Wallbox aufgerufen werden. Vor jeder Autofahrt können Nutzer sich somit noch über das Wetter und die aktuellen Temperaturen informieren und direkt bei der Heimkehr die vorhergesagte Energieproduktion der nächsten Tage ablesen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*