SMS group baut Hubbalkenofen bei Sidenor Basauri in Spanien weiter aus

Düsseldorf, 29.04.2019 (PresseBox) – Der spanische SBQ-Hersteller Sidenor Basauri setzt auch bei der zweiten Ausbaustufe seines Hubbalkenofens auf die SMS group (www.sms-group.com). Hierbei wird die Ofenkapazität von heute 85 Tonnen pro Stunde auf 130 Tonnen erhöht. Der von der SMS group im Jahr 2016 gelieferte Ofen wurde von vornherein für diese Kapazitätserweiterung ausgelegt. Bei der Konstruktion hatten die SMS-Ingenieure alle baulichen und mechanischen Veränderungen für den Ausbau berücksichtigt, um den späteren Anlagenstillstand möglichst kurz zu halten und ein schnelles Wiederanlaufen der Anlage sicherzustellen. Die Inbetriebnahme nach den Umbaumaßnahmen ist für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant.
Der Ofen ist für quadratische Vorblöcke aus Sonderstahlsorten mit Kantenlängen von 185 bis 240 Millimetern ausgelegt. Dank der modernen Technik ist sichergestellt, dass der Ofen auch nach dem Umbau die bisherigen niedrigen Werte beim Brennstoffverbrauch, bei der Zunderbildung und bei der Entkohlung erreichen wird. So kann Sidenor seine führende Position als SBQ-Hersteller weiter ausbauen.
Für die Kapazitätserweiterung wird die SMS group eine neue Stahlkonstruktion mit einem Satz SMS ZeroFlame-Brennern, die sich durch einen extrem niedrigen NOx-Ausstoß auszeichnen, liefern. Bereits in der ersten Ausbaustufe war der Ofen mit dieser Brennertechnik ausgestattet worden. Mit den erzielten Emissionswerten von unter 100 mg/Nm3 bei 1.250 Grad Celsius erfüllt die Anlage strengste europäische Grenzwerte.
Von 1997 bis heute hat die SMS group 90 Aufwärmöfen für Knüppel, Vorblöcke, Brammen und Rohre installiert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*