LED-Controller liefert Prozessdaten der Beleuchtung

Suhl, 26.04.2019 (PresseBox) – Der digitale LED-Beleuchtungscontroller DCS2402-1S von evotron markiert den Startpunkt für eine neue Klasse von Controllern für Machine Vision. Präzise, wiederholbar einstellbar und kommunikativ, kann der DCS2402-1S Prozessdaten von LED-Beleuchtungen liefern. Das ermöglicht die Integration von Beleuchtungskomponenten in die Welt der Industrie 4.0.
Evotrons neu aufgelegte Baureihe von LED-Beleuchtungscontrollern für Machine Vision setzt auf die Vorteile und Möglichkeiten der Digitaltechnik. Die darin integrierte evotronLIGHTTechnologie lässt Controller und LED-Beleuchtung zu intelligenten Einheiten verschmelzen. Startpunkt bildet der zur VISION 2018 eingeführte Controller DCS2402-1S. Dieser bietet Möglichkeit, Statusinformationen der Beleuchtung an die Prozessautomation zu übermitteln.
Nur wenig größer als ein Bleistift, liefert der Controller als Konstantstromquelle max. 2A Strom. Gegenüber analogen Controllern garantiert er präzise und wiederholbare Helligkeitseinstellungen durch rastend einstellbare Drehschalter plus zusätzlicher Feinjustierung. Reproduzierbare Instandhaltungsergebnisse und identische Komponenteneinstellungen werden dadurch erstmals möglich.
Der Beleuchtungscontroller überwacht die Temperatur, Flussspannung und den Strom der angeschlossenen LED-Beleuchtung. Darüber hinaus liefert er Statusinformationen bei Kabelbruch, Ausfall/Defekt der Beleuchtung sowie bei Kurzschluss. Alle Statusmeldungen werden über digital-I/O an die Prozessautomation übertragen. Bei Anschluss von Beleuchtungen in evotronLIGHT -Technologie lassen sich alle überwachbaren Features nutzen. Herstellerfremde Beleuchtungen lassen nur reduzierte Möglichkeiten zu. Am Gerät selbst informieren LEDs über Betriebsspannung, Status sowie Triggerereignisse.
Elektrisch begeistert der Controller DCS2402-1S durch seine herausragende Signalqualität und Konstanz der Parameter in kontinuierlichem als auch Blitzbetrieb. Über den gesamten Einstellbereich werden präzise Blitzpulse ab 1μs Breite und mit einer maximalen Frequenz von 500 kHz realisiert. Damit lassen sich Zeilenkameraanwendungen mit hohen Bildaufnahmeraten von bis zu 500 kHz realisieren. Die Interfacesignale des Controllers sind zum 24V Industrie Standard kompatibel. Der DCS2402-1S kann mit einer Betriebsspannung zwischen 12 und 30 VDC betrieben werden.
Da sich der DCS2402-1S aufgrund seiner Bauform einfach an beliebiger Stelle in die LEDZuleitung einbinden lässt, eignet er sich sowohl für neu geplante Bildverarbeitungsanlagen als auch Nachrüstungen. Dank der beidseitigen automatisierungsüblichen M8-Steckverbinder ist DCS2402-1S einfach und schnell zu installieren.
Besuchen Sie uns auf der VISION in Stuttgart, Stand 1B72.9
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*