FlexCard PMC-II mit neuem Linuxtreiber

Böblingen, 25.04.2019 (PresseBox) – FlexCard PMC-II mit neuem Linuxtreiber
Mit der FlexCard PMC-II binden Sie Ihre automobilen Bussysteme zuverlässig an Messtechnikrechner an. Für die Kernelversion 4.15 hat STAR ELEKTRONICS jetzt einen neuen Linuxtreiber entwickelt.
FlexCard PMC-II: So funktioniert das System
Die FlexCard PMC-II ist ein Interface für Fahrzeug-Bussysteme im PMC Formfaktor. Die acht Busschnittstellen der Karte konfigurieren Sie für verschiedene Bussysteme über steckbare Bustreibermodule schnell und flexibel.
Mit einer Auflösung von einer Mikrosekunde generieren Sie so für alle Bus-Interfaces der Karte einen hochgenauen synchronen Zeitstempel. Damit können Sie die erzeugten Logdateien von verschiedenen Bussystemen zeitsynchron abspielen. Zudem: Über einen Triggereingang synchronisieren Sie mehrere FlexCards PMC-II miteinander.
Neuer Linuxtreiber für die FlexCard PMC-II
Dank dem neuen Linuxtreiber binden Sie nun auch die Bussysteme CAN-FD und 100BASE-T1 sowie FlexRay und CAN-HS zuverlässig an Ihre Messtechnikrechner an. Unterstützung für DMA und 64-Bit-Hostsysteme ist ebenfalls gegeben.
FlexCard PMC-II: Ihre Vorteile:
• Acht austauschbare Busschnittstellen
• Physical Layer für CAN-HS, CAN-FD, FlexRay, 100BASE-TX und 100BASE-T1
• Synchrone Zeitstempelerstellung für alle acht Busschnittstellen (Auflösung 1 us)
• PMC-Adapter für PCI, PCIe, PXI
• Treiber für Windows, Linux
• Zahlreiche Trigger-Möglichkeiten
FlexCards PMC-II mit flexiblen Busschnittstellen für noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*