Schlanke Lösung: Ceyoniq zeigt nscale eGov beim Zukunftskongress

Berlin / Bielefeld, 24.04.2019 (PresseBox) –
E-Akte-Lösung für den Public Sector
Skalierbarkeit und modularer Aufbau
Best-Practice-Dialog mit Senior Consultant Robert Wander
Schneller Rollout, schlanke Administration, intuitive Bedienung: Auf diesen Faktoren beruhen erfolgreiche E-Government-Projekte. Die Ceyoniq Technology, Spezialist für die digitale Transformation im Public Sector, zeigt auf dem diesjährigen Zukunftskongress Staat & Verwaltung das dazu passende Lösungsportfolio. Dabei im Mittelpunkt: nscale eGov, die maßgeschneiderte E-Akte-Lösung für die öffentliche Verwaltung. In einem Vortrag zeigt Ceyoniq-Experte Robert Wander zudem, wie in nur 30 Minuten aus einer DMS-Basislösung eine verwaltungsspezifische E-Aktenführung entsteht.
„Der Erfolg von Digitalisierungsprojekten im öffentlichen Sektor steht und fällt mit dem Faktor Mensch“, sagt Alexander Dörner, Leiter des Expert Centers E-Government bei der Ceyoniq Technology. „Damit digitale Lösungen in der Verwaltung eine hohe Akzeptanz finden, müssen sie schnell zu erlernen und leicht bedienbar sein.“ Mit nscale eGov biete Ceyoniq eine E-Akte-Lösung, die auf genau diese Anforderungen zugeschnitten sei.
Eine große Stärke von nscale eGov ist die Skalierbarkeit. So reicht das Anwenderspektrum von kleinen Kommunen und Landeshauptstädten über ganze Bundesländer bis hin zu Bundesbehörden. Das System ist modular aufgebaut und in der Lage mitzuwachsen, wenn sich das organisatorische oder rechtliche Umfeld ändert. nscale eGov bietet viele Vorkonfigurationen speziell für Sachbearbeiter in der öffentlichen Verwaltung. Der Customizing-Aufwand bei der Einführung wird dadurch so gering wie möglich gehalten. Die Lösung ist zudem einfach an bestehende Fachverfahren und E-Government-Infrastrukturen anzubinden.
Pilotanwendungen mit geringem Aufwand realisierbar
„Wenn sich eine öffentliche Verwaltung für eine E-Akte entschieden hat, gibt es nach unserer Erfahrung sowohl im IT-Bereich als auch bei der Projektleitung hohe Unsicherheiten, mit welchem Aufwand eine Pilotanwendung realisiert werden kann“, erklärt Dörner. In einem Best-Practice-Dialog mit dem Titel „Einführung der E-Akte – von 0 auf 100 in 30 Minuten“, zeigt Senior Consultant Robert Wander aus dem Expert Center E-Government der Ceyoniq Technology deshalb am 29. Mai ab 10:15 Uhr, wie eine DMS-Basislösung in einer halben Stunde zu einer verwaltungsspezifischen E-Aktenführung ausgebaut werden kann.
Die Ceyoniq Technology stellt ihr weitereichendes Lösungs- und Dienstleistungsportfolio für den Public Sector auf dem diesjährigen Zukunftskongress im Berliner Congress Center vom 27. bis 29. Mai auf Messestand B 0233 vor.
Weitere Informationen: www.ceyoniq.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*