Kapazitätserweiterung durch Standortwechsel

Pinneberg, 18.04.2019 (PresseBox) – Der Umzug der TRAMACO an den neuen Standort in Tornesch, in exzellenter Anbindung an die Autobahn A 23, ist weitestgehend abgeschlossen. Modernisierte Produktions-, Labor- und Servicebereiche ermöglichen eine signifikante Kapazitätssteigerung.
„Für unsere Kunden möchten wir auch in Zukunft ein starker Partner sein. Mit dem neuen Standort stehen nicht nur zusätzliche Produktionskapazitäten zur Verfügung, die sukzessive ausgebaut werden können, wir haben mit dem Standortwechsel auch optimale Voraussetzungen geschaffen, den zukünftigen Bedarf unserer globalen Geschäftspartner bedienen zu können. Durch die engere Zusammenarbeit der Bereiche Entwicklung, Anwendungstechnik, Produktion, Qualitätssicherung, Logistik und Administration steigern wir die Effizienz unserer internen Abläufe. Die damit einhergehende Konzentration unserer Kompetenzen schafft ein Serviceplus für unsere Kunden. Insbesondere individuelle Kundenanfragen können zielgerichteter und schneller realisiert werden. Trotz unseres Standortswechsels werden wir wie bisher die Synergien, die sich aus unserer langjährigen Kooperation mit der ROWA GROUP ergeben, für eine weiterhin positive Entwicklung unseres Unternehmens nutzen“, konstatiert TRAMACO Geschäftsführer, Dr. Carsten Mennerich.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*