Welche Verpackungstechnik brauche ich wirklich in meinem Unternehmen?

Freiberg, 17.04.2019 (PresseBox) – Wenn ein Unternehmen Produkte versenden möchte, müssen diese zwangsläufig verpackt werden und an dieser Stelle spielt der Kostenfaktor eine wesentliche Rolle. Daher gibt es für kleine und mittelständische Unternehmen neben praktischen Kartons zahlreiche Verpackungsgeräte und -maschinen zur Prozessoptimierung. Doch diese können nicht pauschal für jede Unternehmensgröße gewinnbringend eingesetzt werden. Allgemein soll Verpackungstechnik Arbeitsschritte beschleunigen und damit Unternehmensprozesse wirtschaftlich und effizient gestalten.
Doch bevor sich ein Unternehmen große Verpackungsmaschinen anschafft, sollte zunächst eine solide Grundlage an Packwerkzeugen vorhanden sein. Daher empfiehlt sich zuerst die Anschaffung kleiner Verpackungsgeräte, wie Klebebandabroller und Cuttermesser. Beide zusammen kosten weniger als 20 € und erleichtern deutlich die Packarbeit.
Vor der Auswahl weiterer Verpackungsgeräte und -maschinen sollten KMUs folgende Fragen beantworten:
Was soll verpackt werden?
Wie groß, schwer, empfindlich sind die Produkte und wie ist die Beschaffenheit?
Womit soll verpackt werden?
Wird Verpackungsfolie, Umreifungsband, Packpapier und/oder Kartonagen verwendet?
Wie viel muss verpackt werden?
Wie hoch ist die durchschnittliche Bestellanzahl? Wie oft wird neues Verpackungsmaterial benötigt?
Was soll durch die Verpackung erreicht werden?
Steht Sicherheit an erster Stelle oder minimale Kosten? Soll das Image durch die Verpackung verbessert werden?
Wenn diese Fragen beantwortet sind, kann eine sinnvolle Auswahl der Verpackungstechnik getroffen werden. Für die optimale Anschaffung gibt es allerdings keine Faustformel, da jedes Unternehmen individuell entscheidet. Aus diesem Grund stellt die Boxolutions GmbH eine kostenlose Beratungshotline zur Verfügung. Weiterführende Informationen finden Sie außerdem unter: https://www.boxolutions.de/verpackungsgeraete und https://www.boxolutions.de/verpackungsmaschinen-verpackungstechnik

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*