Erste Ausbildungstour durch den Landkreis Nordhausen

Nordhausen, 15.04.2019 (PresseBox) – Demografische Überalterung, Fachkräftemangel und unbesetzte Ausbildungsplätze – es gibt kaum eine Branche der Wirtschaft, die von diesen Problemstellungen nicht betroffen wäre. Da auch in den kommenden Jahren keine Besserung abzusehen ist, wurde im Landkreis Nordhausen jetzt mit einer ungewöhnlichen Aktion um Nachwuchs geworben.
Innerhalb einer sogenannten Ausbildungstour war am 09.04. eine Gruppe von 16 interessierten Berufseinstiegsbegleitern im Landkreis Nordhausen unterwegs, um mit den Firmen der Region über Thema Ausbildung zu sprechen. Es handelt sich dabei um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regionaler Bildungsunternehmen (KAB Mühlhausen, DAA Nordhausen, VHS- Bildungswerk GmbH Nordhausen), die Jugendliche nicht nur bei Berufswahl und Bewerbung unterstützen, sondern auch ihre ersten Ausbildungsabschnitte in den Unternehmen begleiten. Im Fokus dieser Informationstour standen deshalb die einzelnen im Landkreis angebotenen Berufsbilder, bisherige Erfahrungen in der Ausbildung und das generelle Problem unbesetzter Ausbildungsplätze.
Eingeladen und organisiert wurde die Tour durch das Projekt „I AM vorOrt“* (Individuelles Ausbildungsmanagement), das im Auftrag des Jobstarter-Regionalbüros Ost von der Deutschen Angestellten-Akademie Nordhausen und dem Verein für Regionalentwicklung bereit seit über einem Jahr in der Region tätig ist. Besuchte wurden die IMG Electronic & Power Systems GmbH in Nordhausen, die Agrarproduktion Urbach GmbH, VHS-Bildungswerk GmbH Nordhausen, die FFI GmbH in Nohra und die regional sehr bekannte Gaststätte „Rumpelkiste“ in Bleicherode.
Die Berufseinstiegsbegleiter/innen erfuhren in diesen Unternehmen viel Wissenswertes über die angebotenen und vielfach noch unbesetzten Berufsbilder. Informationen, die dann direkt an die Schüler/innen in den Schulen des Landkreises Nordhausen weitergeben werden. Parallel dazu konnten eine Vielzahl von vakanten Ausbildungsplätzen ausfindig gemachte werden, auf die in der Zukunft die Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen durch gezielte Praktika vorbereitet werden sollen.
Das Projekt „I AM vorOrt“ *bedankt sich ausdrücklich beim Jobstarter-Regionalbüro Ost für die Unterstützung und natürlich auch bei allen Unternehmen, die sich innerhalb der Tour präsentiert haben. Eine Zusammenarbeit, die im Rahmen der Fachkräftesicherung im Landkreis Nordhausen auch in der Zukunft weiter ausgebaut werden soll.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*