Strategische Volumenaufträge stärken Marktposition in China

Darmstadt, 09.04.2019 (PresseBox) – ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100) – das TecDAX-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision), weltweit einer der führenden Anbieter für Oberflächeninspektionen von Bahnmaterialien und für 3D Machine Vision Anwendungen – hat strategisch bedeutende Volumenaufträge von insgesamt über sechs Millionen Euro von führenden chinesischen Herstellern aus den Branchen Solar und Advanced Materials erhalten. Diese Geschäftserfolge sind weitere Impulse zur Stärkung der Marktanteile in wichtigen Wachstumsfeldern. Insgesamt umfassen die Volumengeschäfte mehrere hundert Inspektionssysteme aus ISRAs Standard-Produktlinie. Sie sind Teil der Strategie, das etablierte Portfolio für die High-End-Oberflächeninspektion um Lösungen für neue Nischenmärkte zu erweitern. Während es sich im Bereich Solar um Inspektionslösungen zur Zellfertigung entlang der gesamten Produktionskette handelt, beinhaltet der Großauftrag aus dem Bereich Advanced Materials Systeme zur Oberflächenprüfung von Folien für Lithium-Ionen-Batterien, die dem Kunden eine umfassende Überwachung der einzelnen Prozessschritte ermöglichen.
Neben einer 100%-Inspektion bietet ISRA dem Kunden „Production Analytics“-Datenbank-Tools für eine umfassende Qualitätssicherung, eine verbesserte Produktivität sowie einen effizienteren Ressourceneinsatz und trägt so zur Yield-Maximierung bei. Die im Rahmen der Aufträge zu installierenden Produkte stellen optimale Referenzen für weiteres Folgegeschäft innerhalb der adressierten Industrien dar und unterstreichen die technologisch bedeutende Marktposition des Unternehmens. ISRAs Systeme zur Automatisierung der Produktion und der Qualitätssicherung spielen eine wichtige Rolle auf dem Weg zu einer höheren Wertschöpfung. Globale Megatrends wie Elektromobilität und alternative Energien eröffnen wichtige Umsatzpotenziale in der Solarindustrie, in der Batterieproduktion oder bei Faserverbundwerkstoffen und werden weiteres signifikantes Wachstum generieren.
Mit den aktuellen Aufträgen setzt ISRA ihre langfristige Strategie fort, den Ausbau der weltweiten Marktposition durch Produktinnovationen voranzutreiben. Neben der Stärkung der internationalen Präsenz bleiben auch die Optimierung der Produktivität und des Cash-Flow primäre strategische Ziele, um mit profitablem Wachstum mittelfristig die anvisierte Marke von über 200 Millionen Euro zu erreichen. Unter der Voraussetzung, dass sich die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht wesentlich ändern, plant das Management für das Geschäftsjahr 2018/2019 ein weiteres Wachstum in Umsatz und Ertrag im niedrigen zweistelligen Prozentbereich; ein potentiell in Kürze zu erwartender Abschluss eines Akquisitionsprojektes lässt ein insgesamt höheres Wachstum für das laufende Jahr erwarten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*