Made in Heilbronn-Franken – entdecke die Region

Heilbronn, 08.04.2019 (PresseBox) – Was 2017 mit der Vorstellung eines mehrseitigen Konzeptpapiers in der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH begann, kann ab dem 17. April von vielen Besuchern auf der Bundesgartenschau entdeckt werden. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde die Geländepräsentation „Made in Heilbronn-Franken“ der Region Heilbronn-Franken aufwändig geplant und umgesetzt. Das Resultat kann sich sehen lassen: eine auffällige, rote Metallkonstruktion, zwei moderne Pavillons, schattenspendende Sonnensegel, eine einzigartige Eventfläche, abwechslungsreiche Kulturlandschaften und vieles mehr ist am Eingang Wohlgelegen entstanden.
Die Partner und Mitgestalter der rund 1 Hektar großen Geländepräsentation der Region Heilbronn-Franken haben gemeinsam einen außergewöhnlichen Beitrag zur Bundesgartenschau Heilbronn geschaffen. Dabei vereint das aufwändig designte und hergestellte „Rote Band“ die einzelnen Ausstellungsbeiträge und Bauwerke auf dem Gelände perfekt und dient dabei gleichzeitig selbst als Ausstellungsstück, Informationsträger, Sitzgelegenheit oder Spielzeug. Nun gilt es die Besucher der Bundesgartenschau ab dem 17. April mit den verschiedensten Attraktionen, Veranstaltungen, Mitmachaktionen, einer Gaming-App mit BUGA-Karl, Ausstellungsstücken, Entdeckerstationen, Hörbeiträgen und vielem mehr zu begeistern. „Alle Ausstellungs- und Programmbeiträge zahlen auf das gemeinsame Konto der höheren Sichtbarkeit der Region ein und helfen dabei, Heilbronn-Franken auf der Bundesgartenschau erlebbar zu machen“, so WHF-Geschäftsführer Andreas Schumm, der damit auch gleichzeitig das Ziel hinter dem Motto „Made in Heilbronn-Franken“ herausstellt und erklärt.
Das Schaufenster der Region // Einblicke „made in“ Heilbronn-Franken geben
Plattformen schaffen und zeigen, was die Region ausmacht. Was ein formschönes Highlight auf dem Gelände darstellt, ist gleichzeitig auch der elementarste Bestandteil der Geländepräsentation: das Schaufenster der Region. Die Eventfläche kann dank der Unterstützung der Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken e.V. während der BUGA von allen Städten, Gemeinden, Organisationen und Institutionen, Vereine, Unternehmen, Landkreise, Tourismusgesellschaften… kostenlos genutzt werden um sich mit einem eigenen Programmbeitrag den BUGA-Besuchern zu präsentieren.
AUFRUF // Made in Heilbronn-Franken – der Region ein Gesicht geben!
Über 120 Programmbeiträge von engagierten Vereinen, Organisationen, Städten oder Gemeinden sind bereits bei der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) eingegangen. „Unsere Eventplattform steht weiterhin allen zur Verfügung, die sich aktiv einbringen und damit der Region Heilbronn-Franken während der Bundesgartenschau ein Gesicht geben möchten“, sagt WHF-Projektmanagerin Heike Rechkemmer und betont damit, dass die kostenlose Nutzung des „Schaufensters der Region“ an einigen Terminen noch möglich ist. Alle bisher angemeldeten Veranstaltungen für April und Mail finden Interessierte bereits auf der eigens für die Präsentation der Region gestalteten Webseite unter buga.heilbronn-franken.com.
HINTERGRUNDINFORMATIONEN: Made in Heilbronn-Franken // Die Partner & Gestalter
Den gemeinsamen Geländebeitrag der Region Heilbronn-Franken gestalten die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH samt ihrer Gesellschafter (Stadt Heilbronn, Landkreis Heilbronn, Landkreis Schwäbisch Hall, Hohenlohekreis, Main-Tauber-Kreis, Handwerkskammer Heilbronn-Franken und Regionalverband Heilbronn-Franken), der Landkreis Heilbronn, die Handwerkskammer Heilbronn-Franken, die Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken e.V., die Pakt Zukunft gGmbH, ein Zusammenschluss der vier Tourismusorganisationen (Hohenlohe, Liebliches Taubertal, Odenwald und Kraichgau-Stromberg) sowie das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz durch das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*