Spritzgießmaschine liefert verlässliche Daten zur Produktqualität

Espelkamp / Hannover, 01.04.2019 (PresseBox) – Eine ARBURG Spritzgießmaschine auf dem HARTING Stand (Halle 11 / C15) wird nicht nur Kunststoffteile produzieren, sondern auch jede Menge Daten liefern. An diesem realen Praxisbeispiel zeigt HARTING in Kooperation mit ARBURG, wie zum Beispiel Energiemesswerte als auch Umgebungswerte für die Überwachung von Produktqualitäten und Verschleißerscheinungen genutzt werden können.
Daten aus Maschinen und Anlagensystemen sind die Grundlage für zukünftige Performance-Steigerungen moderner Industrieproduktionen. Ergänzt um RFID-Tags sorgen solche Systeme zudem für einen optimierten Materialfluss im Produktionsprozess. HARTING zeigt an der ALLROUNDER Spritzgießmaschine von ARBURG die neuesten Lösungen zu den Themen RFID-basierte Werkzeugerkennung, Energiemessung und OPC-UA-Anbindung.
OPC UA nutzt ARBURG u. a. für die Online-Bereitstellung von Prozessinformationen an übergeordnete Systeme. Der ALLROUNDER bei HARTING ist hierfür mit einem ARBURG IIoT-Gateway ausgestattet. Damit erfolgt die Verknüpfung der Spritzgießmaschine mit dem neuen Kundenportal „arburgXworld“ und die Anbindung an den ARBURG Messestand auf der HANNOVER MESSE (Halle 6/J10). So ist beispielsweise die Fernwartung über den ARBURG Remote Service möglich. OPC UA wird auch für das eigne MES (ARBURG Leitrechnersystem ALS) genutzt, das ARBURG seit Jahren im Programm hat und auch auf der HANNOVER MESSE zeigt.
Mit den MICA® basierten Plug-and-Play-Lösungen können Anlagenbetreiber zudem bestehende Maschinen nachträglich sehr einfach digitalisieren (Retrofitting). Entweder man ergänzt die notwendige Sensorik und erfasst deren Daten oder die MICA® agiert zusätzlich als Gateway und nimmt damit direkt mit der bestehenden Steuerung den Kontakt auf. Umsetzungen hin zu standardisierten Kommunikationsprotokollen wie
OPC UA sind somit sehr einfach ohne ergänzenden Hardware-Aufwand möglich.
Für Integrationsaufgaben beispielsweise Richtung Cloud oder spezifische MES-Systeme greift HARTING in Zusammenarbeit mit den Kunden immer auf das MICA.network zurück. Hier finden sich in Bezug auf die spezifische Aufgabenstellung oder die technologische Kompetenz die richtigen Systemintegratoren. So zeigt die Technologiegruppe gemeinsam mit ihrem Partner PCO im Umfeld der Maschine, wie solche RFID-Logistik-Systeme passend dem Kundenanspruch umgesetzt werden können.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*