Ganz schön smart

Gelsenkirchen, 29.03.2019 (PresseBox) – Intelligente Spiegel, sogenannte „Smart Mirrors“, haben mittlerweile in vielen verschiedenen Lebensbereichen Einzug erhalten – vor allem im Einzelhandel, in Hotels und öffentlichen Gebäuden werden Smart Mirrors verstärkt eingesetzt, da sie einen hohen Mehrwert im Hinblick auf Informationsdarstellung und zielgruppengerechter Werbung bieten. Bei der Wahl des Spiegelglases sollte aber auch eine „smarte“ Entscheidung getroffen werden, damit der digitale Spiegel einwandfrei funktioniert.
Wer schon einmal den Science-Fiction-Streifen „The 6th Day“ mit Arnold Schwarzenegger gesehen hat, kann sich vielleicht an die Szene mit dem Badezimmerspiegel erinnern?! Der Hauptdarsteller steht vor besagtem Spiegel, der ihm zunächst zu seinem Geburtstag gratuliert, um ihm dann direkt die Aufgaben und Termine für den anstehenden Tag mitzuteilen. Im Erscheinungsjahr des Films 2000 war das noch pure Science-Fiction – knapp 20 Jahre später sind solche intelligenten Spiegel tatsächlich Realität.
Pilkington-Spiegelgläser für digitale Anwendungen
Voraussetzung für die einwandfreie Funktionalität von Smart Mirrors ist ein speziell hochreflektierendes Glas, das sowohl für Anwendungen mit schwachem Umgebungslicht als auch mit hoher Lichtintensität optimiert wurde. Die NSG Group hat verschiedene hochleistungsfähige Pilkington-Funktionsgläser für den Einsatz in Digital Signage, Smart Mirrors und Display-Anwendungen in ihrem Produktangebot. Moderne Spiegelgläser wie Pilkington Mirropane™ Chrome Spy und Pilkington MirroView™ sind so konzipiert, dass das Display erst beim Einschalten sichtbar wird.
Ästhetisch integrierte Anwendung
Smart Mirrors schaffen heute eine einzigartige Verbindung von Design, Ästhetik und Funktionalität in einer Alltagswelt, die zunehmend von Digitalisierung geprägt ist, und eröffnen völlig neue innovative Möglichkeiten für die Integration digitaler Anwendungen in den Alltag.
Es gibt mittlerweile verschiedene Anbieter von Spiegelsystemen für die private Nutzung mit Live-Funktionen wie aktuellen Verkehrsmeldungen oder dem Wetterbericht. Die Vorteile integrierter digitaler Anwendungen machen sich aber auch zunehmend Handel und Gewerbe zunutze. So können sich Hotelgäste bereits beim Zähneputzen über das aktuelle Wetter oder die Schlagzeilen des Tages informieren, einen Tisch im Restaurant reservieren oder ihren Flug einchecken. Im Einzelhandel werden intelligente Umkleidekabinen eingesetzt, die dem Kunden eine Auswahl an passenden Accessoires zur gewählten Kleidung vorschlagen oder das Kleidungsstück in unterschiedlichen Farben und Größen darstellen.
Bilder: Pilkington Deutschland AG & Mirrads.de
Referenz: PR/008/19

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*