Optimierung in der Produktion durch Manufacturing Execution Systems

Düsseldorf, 27.03.2019 (PresseBox) – Transparente und Effiziente Produktionsabläufe sind die Voraussetzungen für nachhaltige Produktionsstandorte. COSYS setzt aktiv auf die Erfassung mobiler Daten und die Optimierung von Geschäftsprozessen entlang des Material- und Teileflusses.
Damit werden im Wareneingang wichtige Daten zur Lieferverlässlichkeit von Lieferanten und gelierten Mengen erfasst um ankommende Waren schnell einzulagern, der Produktion für Fertigungsaufträge bereitzustellen oder Handelsware per Cross-Docking-System auszuliefern.
Prüfpflichtige Ware kann im Wareneingang direkt der Qualitätssicherung zur Prüfung bereitgestellt werden. Nach positiver Prüfung kann dann die Einlagerung bzw. Bereitstellung für die Produktion oder der Versand erfolgen.
Datensammlung, Auswertung und intelligente Steuerung
COSYS verarbeitet die Daten des ERP-Systems und stellt diese auch Werkern zur Verfügung. So können Produktionsaufträge einfach digitalisiert werden – der aktuelle Stand der Fertigung ist für jeden Werker einsehbar. Über Produktionsfertigmeldungen können einfach Zwischenstände zurückgemeldet werden.
Dank digitalem Datenfluss ist die Produktion durch Fertigungsplaner einfach zu steuern, um Stillstände und auflaufende Bestände zu vermeiden.
Weniger Stillstand und Rückrufaktionen mit der Bauteilrückverfolgung
COSYS bietet ein innovatives Fertigungssystem an. Dabei wird über Handscanner und MDE-Geräte jeder Arbeitsschritt einem Bauteil (d.H. einer seriennummerngeführten Bauteil oder einer Charge) zugeordnet. Fällt bei der Qualitätssicherung oder Nacharbeit ein Teil auf kann der Verlauf zurückverfolgt werden und so die Wartung einer Maschine oder Überprüfung eines Werkzeugs angestoßen wird – ohne das es erst zu Rückrufaktionen oder gar einem Stillstand in der Produktion kommen muss.
Erfahren Sie mehr über die Bauteilrückverfolgung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*