NCM 811 Batteriezellen für die Elektromobilität mit hoher Reichweite

Nordhausen, 22.03.2019 (PresseBox) – Innovative Batteriezellen (Basis NCM 811) hoher Qualität und Energiedichte werden Basis für die Elektromobilität oder Industriebatterien mit hoher Reichweite. Solche Zellkonzepte werden durch das in Nordhausen von Envites Energy generierte Projekt BatteryCells adressiert. Auch ist man im Aufruf des Bundeswirtschaftsministeriums dabei, was die Batteriezellen angeht.
So beschreibt das Vorhaben BatteryCell & Systems einen Lösungsansatz, der ausgehend von oder mit NCM 811:195mAh/g at 0.5C  & Graphite: 355mAh/g at 0.5C bei Energiedichten auch deutlich über 260 Wh/kg bei >1200 Zyklen EV at 1C bei verbleibender Kapazität von über 80% bietet. Dazu werden F&E Leistungen generiert. 
Herausforderung ist die Anode, der Prozess sowie Binder und Elektrolyt-Additive, um einen Blend, bspw. von 10% SiOx (1368mAh/g) mit Grafit zu haben, der 450~470mAh/g praktisch auf Batteriezellenebene langlebig und zuverlässig nachweist. Die Struktur von SiOx-Grafit bringt eine Volumenänderung von 4-10 % während des Ladevorganges. Aber für hohe Energiedichten wie über 280 Wh/kg ist das Material eine Voraussetzung. Führende Materiallieferanten wollen dies lösen, inklusiver der Binder für die Anoden. BatteryCell & Systems aus Nordhausen bietet dazu zielführende Lösungsansätze. Auf Basis von innovativen Zellformaten wie 160 und des zum Patent angemeldeten TROIKA Herstellungsprozesses werden vergleichsweise signifkante Vorteile in Qualität, Ausbeute, Effizienz und nicht zuletzt der Nachhaltigkeit erreicht.
Die Batteriezellen können sowohl als Industriebatterien oder für die Elektromobilität eingesetzt werden. Bei erfolgreicher Unterstützung von BatteryCells wird eine Produktionsfabrik gebaut, mitten in Deutschland bei Nordhausen, das ist der folgende Plan.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*