Neue Studie: Regionale Angebote liegen im Trend

Essen, 21.03.2019 (PresseBox) – Wer in seiner Region etwas sucht, hat sich im Zuge des Digital Hypes bislang primär auf die großen Suchmaschinen konzentriert. Wie eine aktuelle GfK-Untersuchung verdeutlicht, präferieren Nutzer allerdings bei ihren Suchen wieder stärker Verzeichnismedien mit regionalem Schwerpunkt. Dies gilt selbst in der digitalaffinen Gruppe der 30 bis 39-jährigen, die zunehmend Wert auf ausgesuchte und qualitative Angebote aus der Region legt. Das präferierte Medium hierzu: Das Örtliche, das mit knapp 3,3 Millionen Suchen pro Tag Kunden mit kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Nähe verbindet. Egal ob Handwerker, Arzt oder Werkstatt – Das Örtliche punktet mit regionaler Kompetenz.
Generation Y sucht regionale Qualität
Das unterscheidet Das Örtliche von anderen Suchmaschinen: 95% aller Befragten sehen Das Örtliche als seriöse Informationsquelle, 87% schätzen besonders die regionale Nähe, die es vermittelt. Die zukünftigen Nutzungsabsichten bestätigen diese Ergebnisse: Rund ein Drittel der Befragten ist sich sicher, die mobilen Angebote von Das Örtliche auch im kommenden Jahr wieder zu benutzen. Mit einer übersichtlichen Internetseite, einer App für Smartphones und Tablets und der Mobilversion der Website können Nutzer von überall auf das breite Angebot zugreifen.
Lokaler Handel profitiert von Usern
Nicht nur auf der Suche nach einer bestimmten Dienstleistung greifen die Digital Natives auf Das Örtliche zurück. Auch in fremden Städten helfen App und Website, die eigene Umgebung besser kennenzulernen und zu entdecken. 23% finden sich dank der Services von Das Örtliche besonders in fremden Orten besser zurecht. Auch Geschäfte und Dienstleister profitieren davon: ungefähr jeder achte Nutzer stöbert in der App nach Anbietern in seiner Nähe (13%).
Zur Studie
Repräsentative GfK-Studie. Befragt wurden mehr als 16.000 Personen ab 16 Jahren in Deutschland zur Nutzung von Verzeichnismedien.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*