Neue Namen für Capatect-Fassadensysteme

Ober-Ramstadt, 20.03.2019 (PresseBox) – Die Welt in erster Linie mit Kundenaugen zu betrachten, hat sich Caparol als Anbieter von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) auf die Fahnen geschrieben. Um den Kernnutzen jedes Fassadensystems aus Ober-Ramstadt unmittelbar fassbar zu machen, werden vorrangig technische Systembezeichnungen durch stark emotionalisierende Nutzenversprechen ersetzt. Anlässlich der Fachmesse Farbe, Ausbau & Fassade 2019 (20. bis 23. März in Köln) lädt das Unternehmen Maler, Stuckateure und andere Fachhandwerker ein, die inspirierende neue Markenwelt in Halle 6 auf dem Caparol Stand 127 / 215 / 325 zu entdecken.
Die neuen Namen der fünf Capatect-Fassadensysteme von Caparol sind aufeinander bestens abgestimmt und spiegeln den Kernnutzen jedes Fassadensystems stärker als bisher wider. „Der sprichwörtliche Funke soll sofort überspringen und den Interessenten geradezu elektrisieren: ‚Genau das ist es, was ich gesucht habe‘“, erläutert Marketingmanagerin Nina Hastert das Ziel der Neubenennung. Nina Hastert hat die neue Capatect-Namenswelt für WDVS federführend mitentwickelt.
Bei den Fassadensystemen Capatect COMFORT liegt der hauptsächliche Anwendernutzen im Komfort- und Schutzaspekt; zum Einsatz in der Dämmebene des nichtbrennbaren WDVS kommt Mineralwolle. Optimale Schallschutzeigenschaften und eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten insbesondere im Einsatz von dunklen Farbtönen runden die Systeme ab. Die geprüfte Stoßfestigkeit durch den Einsatz der Carbon-Technologie in den Armierungsmassen bildet das i-Tüpfelchen auf diesen Systemen.
Die Capatect ECONOMY Systeme überzeugen primär durch Effizienz und Wirtschaftlichkeit; Dämmstoff der Wahl ist expandierter Polystyrolhartschaum (EPS), der der Brandschutzklasse B1 nach DIN 4102-1 angehört und schwerentflammbar ist. Clever sorgen diese kostenbewussten Fassadensysteme mit ihren vielseitigen Oberflächenvarianten für maximalen Wohnkomfort. Auch hier kommt die Carbon-Technologie mit ihrer geprüften Stoßfestigkeit perfekt zum Einsatz.
Capatect NATURE spricht Auftraggeber an, denen Nachhaltigkeit und Ökologie besonders am Herzen liegen. Der nachwachsende Dämmstoff besteht bei diesem Fassadensystem aus natürlichen Hanffasern. Die optimalen Schallschutzeigenschaften und der Systemaufbau ohne Biozide als Beschichtungsschutz dieses Fassadensystems ermöglichen das bestmögliche Wohlfühlklima und bieten Behaglichkeit wie in einem natürlichem Nest.
Capatect PERFORMANCE legt den Schwerpunkt auf den Lebensstil, den Raumgewinn und auf die Berücksichtigung aktueller Trends. In der Dämmebene kommen Hochleistungsdämmstoffe wie Phenolharz und Polyurethan zum Einsatz, die einen schlanken Systemaufbau gestatten und damit auch den Einfall des Tageslichts stärker erlauben als andere Dämmstoffe. Wenige Millimeter sind hier das Zünglein an der Waage, um verlässlich gegen Kälte und Wärme zu schützen.
Bei Capatect DESIGN richtet sich das Kundeninteresse auf das Erlebnis ästhetischer Oberflächengestaltung. Dafür stehen Fassadenbekleidungen mit Naturstein, Keramik, Feinsteinzeug, Glasmosaik, Original Meldorfern (Verblender in variabler Formgebung von Klinkeroptik bis Free Style) oder in spezieller handwerklicher Kreativtechnik wie Rustico (moderne Kammzugtechnik) oder Betonoptik ausgeführte Oberflächen zur Wahl.
Zu guter Letzt bekommt auch der Gebäudesockel eine ganz neue Betrachtung und damit einen neuen Stellenwert als dem sensibelsten und hoch belasteten Bereich der Fassade zugedacht. Durch mechanische Belastungen, Streusalze und Feuchtigkeit ist dieser stets in besonderer Weise beansprucht. Die Systeme Capatect SOCKEL sind daher genau vor dem Hintergrund dieser sensiblen Ausgangspunkte in ihren Komponenten ausgewählt und gegenüber den Belastungen zertifiziert worden. Der spritzwassergefährdete Bereich an der Fassade entlang der Geländeoberkante ist die Visitenkarte einer jeden Fassade und verdient damit den besten Schutz vor Schlagregen, Nässe und Streusalz.
„Jeder Hauseigentümer entscheidet nach wie vor selbst, was ihm am wichtigsten ist“, so Nina Hastert: „Unser Motto: ‚Wählen Sie zwischen den Systemen Ihren eigenen Favoriten, um Ihre Immobilien für die eigenen Bedürfnisse zum Unikat zu machen oder sie in ihrem Wert zu erhalten. Mit unserer Systemeinteilung schaffen wir dazu nur für Sie den perfekten Einstieg zum richtigen System‘“.
Der mit Caparol vertraute Maler bzw. Fachhandwerker kann durch seine Projekt-, Objekt- und Ortskenntnis sowie sein umfassendes anwendungstechnisches Fachwissen die Entscheidungsfindung unterstützen und erhält durch diese Neuausrichtung ein kundenorientiertes Instrument zur aktiven Beratung seiner Kunden.
 
 
 
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*