PRÄZISIONSSTEIGERUNG: Steifigkeitsmessungen an der Karosse

Marburg, 19.03.2019 (PresseBox) – Steifigkeitsmessungen an Fahrzeuginterior und -exterior wie Cockpits, Konsolen und Karossenteilen sind wichtige Qualitätsprüfungen in der Automobilindustrie. Oftmals müssen viele Messpunkte in möglichst kurzer Zeit geprüft werden. Aufgrund ihrer flexiblen Programmierbarkeit und automatisch senkrechten Krafteinleitung ist die Messrobotic das wünschenswerte Messmittel. Bisher musste in Kauf genommen werden, dass die Eigenelastizität des Roboterarms die Wegmessung und damit auch die Steifigkeitsmessungen beeinflusste. Nun hat die Battenberg ROBOTIC GmbH & Co. KG ein innovatives Plugin zur Kompensation der Eigenelastizität der Messrobotic auf den Markt gebracht und damit einen Meilenstein in der Branche gesetzt.
Mit Einleitung der Kraft geben die Roboterarme selbst nach und folglich ist die gemessene Wegstrecke zu lang. Der genaue Wert der Eigenelastizität der Roboterarme während der Krafteinleitung ist nicht konstant, sondern hängt von der Armkonstruktion und der jeweiligen Armstellung ab. Die Battenberg Messrobotic Spezialisten haben daher ein Modell zur Berechnung der Eigenelastizität des Roboterarms für alle Armstellungen und ein Kalibrierverfahren zur Überprüfung dieses Modells entwickelt.
Nach erfolgter Steifigkeitsmessung werden die Messdaten um die jeweiligen Werte der Robotereigenelastizität korrigiert.
Das Fachpublikum ist eingeladen, am Battenberg Workshop „Neues Verfahren zur Steifigkeitsmessung“ am 15. Mai 2019 oder am 18. September 2019 in 35043 Marburg/Lahn teilzunehmen.
Interessierte Journalisten sind zur WebEx-Pressekonferenz am 27.03.2019 von 09.00 – 10.30 Uhr MEZ eingeladen.
Anmeldungen senden Sie bitte an Frau Heidrun Köhler unter email h.koehler@battenberg.biz oder Telefon +49 6424 30293-14.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*