Automatisierte Türprüfung: Nächstes Fahrzeug bitte!

Marburg, 19.03.2019 (PresseBox) – Was sich Entwicklungsingenieure der Automobilindustrie seit langem wünschen, ist nun Realität geworden.
Ein Messroboter mit integriertem optischem System erkennt die definierten Türangriffspunkte und kann damit automatisch den Türgriff lokalisieren.
Sobald das Fahrzeug vor dem Messroboticsystem erkannt ist, positioniert der Roboterarm fahrzeugspezifisch das Werkzeug zur Türöffnung, entriegelt die Türe und misst hierbei die Türentriegelungskraft.
Nun wird eigenständig beim automatisierten, kraftgeregelten Öffnen die Bahntrajektorie der Türe durch die Messrobotic bestimmt.
Hiermit kann die exakte Kraft-Winkel Kennlinie ( Öffnen und Schließen ) der Türe gemessen werden.
Durch das Zuwerfen der Türe können wichtige Parameter wie z.B. die Mindestschließgeschwindigkeit und Mindestschließenergie ermittelt werden.
Diese Prüfungen sind sowohl am Bandende, als auch in der Entwicklungsumgebung durchführbar.
Die Battenberg ROBOTIC GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Marburg/Lahn stattet seit mehr als 30 Jahren die Prüflabore und Produktionsstätten der Automobilbauer und Zulieferer mit hochpräziser Messrobotic aus. Die Automatisierung der Türprüfung ist ein deutlicher
Gewinn an Zeit und Ressourcen bei gleichzeitiger Steigerung der Präzision.
Das Fachpublikum ist eingeladen, am Battenberg Workshop „Automatisierte Türprüfung“ am 09. April 2019 oder am 12. September 2019 in 35043 Marburg/Lahn teilzunehmen.
Interessierte Journalisten sind zur WebEx-Pressekonferenz am 27.03.2019 von 09.00 – 10.30 Uhr MEZ eingeladen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*