CobiNet GmbH – Fernmelde- & Datennetztechnik

Heddesheim, 18.03.2019 (PresseBox) – Netzwerkinstallationsprojekte leben von Anfang bis Ende von Flexibilität und Veränderungen. Oft sind die genauen Parameter für eine Installation zu Projektbeginn noch nicht bekannt. In jedem Fall steht zu wenig Platz zur Verfügung. Mit dem neuen RS18 hat der deutsche Entwickler und Hersteller CobiNet ab sofort einen modular aufgebauten Netzwerk- und Serverschrank im Portfolio, der sich Serverräumen oder kompletten Rechenzentren flexibel anpasst und mehr Platz bietet – im RS18 können 19“-Komponenten nicht nur wie gewohnt von vorne bzw. hinten und von der Seite verbaut werden, sondern auch oben im Dach und unten im Boden. Damit stehen bis zu 28 Höheneinheiten mehr Platz zur Verfügung als in gewöhlichen Racks.
Maximale Packungsdichte auf kleinstem Raum
Unter dem Motto „19 Zoll hoch drei“ bietet der neue RS18 in allen drei Dimensionen die maximal mögliche Packungsdichte und das bei deutlich reduziertem Platzbedarf. Weniger Platz beim Aufstellen wird benötigt, da die Rückwand des RS18 ist als zweigeteilte Tür vorgesehen ist, sodass die Netzwerkschränke besonders raumsparend näher an der Wand platziert werden können.
Sechs Türvarianten zu einem einzigen Preis erhöhen die Flexibilität der variantenreichen IT-Racks zusätzlich und garantieren Kostenkontrolle und Kalkulationssicherheit für Projekte.
Praxiserprobte Features wie von innen verstellbare Standfüßeunterstützen darüber hinaus den schnellen Aufbau der Serverschränke. „Mit dem RS18 lassen sich dank seiner durchdachten Features IT-Projekte in kürzester Zeit verwirklichen“, weiß Martin Rottmann, Leiter Produktmanagement bei der CobiNet – Fernmelde- und Datennetzkomponenten GmbH.
Erhältlich sind die RS18-Serverschränke in verschiedenen Breiten, Höhen und Tiefen, in zwei Versionen vormontiert und sofort einsatzbereit oder mit vielfältigem Zubehör komplett frei konfigurierbar.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*