GEFRAN auf der bauma 2019

Seligenstadt, 15.03.2019 (PresseBox) – Vom 8. – 14. April 2019 lädt GEFRAN alle Geschäftspartner, Freunde und Interessierte traditionell zum Aperitivo oder original italienischen Espresso auf die BAUMA nach München ein. Anlass zum Feiern gibt der erstmals einer breiten Öffentlich vorgestellte Seilzugsensor GSH. Sein Sensorelement vereint auf Basis der Hall-Effekt-Technologie bewährte Mechanik mit berührungsloser Messtechnik auf höchstem Niveau. Daneben zeigt GEFRAN sein umfangreiches Produktportfolio an Sensoren, das speziell für die Anforderungen mobiler Arbeitsmaschinen entwickelt wurden.
Seilzugaufnehmer – neu mit berührungsloser Sensortechnologie
Seilzugsensoren messen, wie weit Teleskoparme oder Fahrzeugstützen von Nutzfahrzeugen ausgefahren sind. GEFRAN erweiterte nun seine Serie der Seilzugsensoren für die Mobilhydraulik für Messbereiche von 1.800 bis 8.300 mm um den neuen Seilzugaufnehmer GSH. Er verknüpft die Vorzüge des bewährten Schwestermodells GSF mit der berührungslosen Technologie von Hallsensoren der neusten Generation. Darüber hinaus besitzt er die gleichen Anschlussmaße wie der GSF, baut jedoch etwas flacher und ist in vielen Konfigurationen verfügbar.
Wie der bewährte GSF zeichnet sich der neue GSH durch hohe Leistung, eine hohe IP-Schutzart 67, Schock- und Vibrationsfestigkeit sowie hohe elektromagnetische Verträglichkeit aus. Auch er besitzt ein beständiges Zugseil aus Edelstahl AISI316 mit einem Durchmesser von 0,85 mm, das für noch bessere Haltbarkeit mit Nylon beschichtet wurde.
Vollständiges Sensorprogram für mobile Arbeitsmaschinen
Ob Weg, Drehwinkel, Neigung, Druck oder Kraft/Last – kein anderer Hersteller überzeugt mit einem so umfassendes Sensorprogramm, wie GEFRAN. Alle Sensoren vereinen fortschrittliche Technologie mit großer Robustheit.
Für die Wegmessung bietet GEFRAN neben den Seilzugsensoren zahlreiche Linearwegaufnehmer, die wie der RK5 auf dem magnetostriktiven oder der PMI-SL auf dem potentiometrischen Messprinzip basieren. Dabei hält GEFRAN sowohl für den voll- und teilintergrierten Zylindereinbau als auch für den externen Anbau zahlreiche Varianten bereit.
Die robusten, E1-zertifizierten Winkelsensoren GRA und GRN nutzen die Hall-Technologie zur Messung des Drehwinkels auf Wunsch auch redundant. Sie lassen sich applikationsspezifisch konfigurieren und punkten durch eine gute elektromagnetische Verträglichkeit.
Die Neigung der Fahrzeugachse oder von Anbaugeräten wird von den hochpräzisen Neigungssensoren GIB, GIG und GIT gemessen. Sie bedienen sich der MEMS-Technologie, sind einfach oder redundant aufgebaut und verfügen über analoge sowie digitale Ausgänge.
Zur Druckmessung hat GEFRAN die SIL-zertifizierten Druckmessumformern der KH-Serie im Programm. Die kompakten, vibrationsfesten Sensoren halten hohen Druck- und Temperaturspitzen stand und sind dank spezieller Steckverbinder kompatibel mit den Industriestandards des Automobilsektors.
Abgerundet wird das Sensorangebot für die Mobilhydraulik durch die robusten, zuverlässigen Kraftmessdosen der Serien SL und TH.
Der neue Seilzugsensor GSH ist nicht die einzige Überraschung, die GEFRAN für Sie bereithält. Besuchen Sie GEFRAN auf der BAUMA vom 8. – 14. April 2019 in München, in Halle A2, Stand 310.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*