Schlitten für die Stars

Ostfildern, 28.02.2019 (PresseBox) – Nach der Premiere auf der AMB 2018 präsentiert ARNO Werkzeuge seinen neu­en AWL-Linearschlitten nun auch für STAR- Langdrehmaschinen. Das zum Patent angemel­dete Werkzeugaufnahmesystem für Dreh- oder Stechwerkzeuge verfügt über eine integrierte einstellbare Kühlmittelzuführung für Hoch­druckkühlung bis 130 bar. Gemeinsam mit dem AFC-Schnellwechselsystem erhöhen Anwender die Produktivität beim Langdrehen, weil Rüst- und Nebenzeiten deutlich sinken.
„Nach Citizen gibt es unsere neuen AWL-Linear­schlitten nun auch für CNC-Langdrehmaschinen von Star Micronics “, betont Werner Meditz, Technischer Leiter bei ARNO Werkzeuge. Das zum Patent angemeldete Werkzeugaufnahmesystem AWL gibt es ab sofort für die Star Baureihe SR 20R II, III und IV. Es verfügt über zwei unabhängige Kühlkanäle, die sich gezielt öffnen oder verschließen lassen und durch verschiedene Anschlussmöglichkeiten für mehrere Maschinentypen passen. Je nach Maschine und Ausführung kann der neue AWL-Linearschlitten von zwei bis sechs Werkzeuge aufnehmen. Dabei hat jede Kammer eine integrierte Kühlmittelzufuhr. So können Werkzeuge mit und ohne Innenkühlung gleichzeitig eingesetzt werden.
ARNO verspricht Freiheit bei Werkzeugwahl
Durch die konstruktive Auslegung der Linearschlitten mit integrierter Kühlung entfällt das zeitaufwändige Anschließen einer externen und kostenintensiven Verschlauchung. Zudem entfallen Störkonturen im Maschinenraum. Anwender können mit der zielge­richteten Hochdruck-Kühlung bis 130 bar und der stabilen Keilspannung der Klemmhalter beim Zerspanen Standzeiterhöhungen von mehr als 25 Prozent erreichen, verspricht ARNO.
Die Werkzeuge lassen sich mit wenigen Handgriffen lösen und befestigen. Beim Aufdrehen hebt eine integrierte Kontermutter den Spannkeil leicht an. So kann das Werkzeug einfach und schnell entnommen und eingesetzt werden. „Das Werkzeugsystem steht für einfachen und schnellen Werkzeugwechsel mit großer Wechselgenauigkeit und hoher Prozesssicher­heit“, so Meditz. Dabei können in den Linearschlitten auch Werkzeuge anderer Hersteller eingewechselt werden. „Die Freiheit bei der Werkzeugwahl ist einer der größten Vorteile unseres AWL-Linearschlittens“, betont Meditz, „denn Anwender begeben sich mit ihm nicht in eine Systemabhängigkeit.“
Mit AFC von ARNO entfällt das Einmessen
„Den größten Vorteil erzielen Anwender, wenn sie den AWL-Linearschlitten mit dem AFC-Schnell­wechselsystem von ARNO kombinieren“, versichert Marketingleiter Simon Storf. Für einen Werkzeug­wechsel muss dann nur noch der vordere Teil des zweigeteilten Trägers entnommen und mit einem anderen Träger mit neuem Werkzeug wieder bestückt werden. Dadurch kann in vielen Fällen das erneute Einmessen entfallen. Mit dem AWL-Linearschlitten und dem Schnellwechselsystem AFC unterstreicht der Hersteller seinen Anspruch, mit kundennahen Lösungen die Produktivität in den Fertigungen der Anwender zu steigern.
Text und Bilder auch unter www.pressearbeit.org

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*