Normgerechte Möbelprüfung

Nossen, 28.02.2019 (PresseBox) – Wichtigste Kriterien bei der Möbelprüfung sind die Funktionstauglichkeit und die Sicherheit. Um Möbelprüfungen auf hohem Niveau durchführen zu können, bedarf es eines modern und gut ausgerüsteten Möbelprüflabors. Mit diesem Ziel hat nun ein chinesisches Prüfinstitut in Chengdu, der Hauptstadt der südwestchinesischen Provinz Sichuan, sein Prüflabor mit vier Möbelprüfmaschinen von Hegewald & Peschke ausgestattet und profitiert damit vom jahrelangen Know-how des sächsischen Prüfmaschinenherstellers.
Zum Lieferumfang gehört beispielsweise ein kombinierter Härte- und Walzenprüfstand für Matratzen. Die Bewegungsachse dieses Prüfstands kann je nach Prüfbedarf von Härte auf Walze umgestellt werden. Nach Testende wird die Walze automatisch angehoben. Für einen sauberen sinusförmigen Geschwindigkeitsverlauf wurde eine spezielle Walzenaufhängung verwendet. Die Walze wird zudem adaptiv, also nicht starr, gelagert. 
Geprüft werden Matratzen und Federkerne nach den Normen 
– EN1957 (Prüfverfahren zur Bestimmung der funktionellen Eigenschaften und Leistungskriterien von Betten und Matratzen), 
– DIN EN ISO 2439 (Bestimmung der Härte an weich-elastischen polymeren Schaumstoffen) und
– ISO 3386 (Stauchhärte an weichelastischen Schäumen).
Durchgeführt werden die Versuche mit der Prüfsoftware LabMaster. Hiermit wird der gesamte Prüfablauf verwaltet und die Ergebnisse aufgezeichnet und ausgewertet. Bewegungen, Programmeinstellung und Prüfablauf können parallel eingeblendet werden.
Neben dem Härte- und Walzenprüfstand wurden auch ein Sitz- und Rückenlehnenprüfstand, ein Doppelprüfstand für side-to-side- und Armlehnenprüfung sowie ein Prüfstand für Dauerprüfungen an Schubkästen bestellt und geliefert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*