Wachstumspotenzial für Forschung, Entwicklung und Qualitätssicherung

Waldenburg (Deutschland)/Shenzhen (China), 27.02.2019 (PresseBox) – Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth hat am 20. Februar 2019 im Beisein von Xingdong Jia, Vorsitzender vom „Bureau of Industry and Information Technology of Shenzhen“ als Vertreter der chinesischen Regierung den neuen Sitz des Würth Elektronik eiSos Quality Design Centers (QDC) in der chinesischen Technologiemetropole Shenzhen eröffnet. Das Team im QDC übernimmt Aufgaben in den Bereichen Qualitätssicherung, Forschung & Entwicklung, Produktqualifizierung, Materialüberwachung und After-Sales-Service. In dem in sieben Monaten nach modernsten Energiestandards gebauten und in Betrieb genommenen Gebäude arbeiten aktuell 133 Mitarbeiter. Insgesamt bietet das Gebäude im Hightech District Low Carbon City Platz für 250 Mitarbeiter.
Weitere Ehrengäste unter den rund 40 Teilnehmern der Eröffnung waren neben Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe, und Benjamin Würth, Mitglied des Stiftungsaufsichtsrats, Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, Rolf Bauer, Ehrenmitglied des Beirats der Würth-Gruppe, sowie die CEOs der Würth Elektronik eiSos Gruppe Oliver Konz, Thomas Schrott und CTO Alexander Gerfer. Besondere Anerkennung erfuhren die Projektverantwortlichen Dirk Knorr, Head of Total Quality Management, sowie Yangyang Chen und Michael Weser, Division Manager QDC Shenzhen, denen Ausbau, Umzug und Inbetriebnahme des QDC in Rekordzeit geglückt waren.
Glücklich mit der strategischen Entscheidung
Ein Team der chinesischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort hatte Ausbau und Gestaltung des QDC konzipiert und geleitet. Dies unterstreicht die Bedeutung, die Würth Elektronik eiSos den lokalen Verantwortlichen beimisst. Außerdem zeigt sich das besondere Anliegen des Unternehmens, motivierende und anforderungsgerechte Arbeitsbedingungen für die Belegschaft zu schaffen. „Mit diesen Räumlichkeiten stehen der Würth Elektronik eiSos Gruppe im Wachstumsmarkt China Büros mit Platz für weitere über 100 Arbeitsplätze, modernste Laborräume für technische Überwachung, ein eigener ESD-Bereich sowie ein großes Zuverlässigkeitslabor zur Verfügung“, erklärt Dirk Knorr. „Das QDC Shenzhen wird damit einen wichtigen Knotenpunkt in unserem weltweiten Servicenetzwerk bilden.“
Ausdruck der Dynamik und Kreativität
Als CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe ist Alexander Gerfer begeistert von der Wirkung der neuen Räume: „Das QDC sichert seit Jahren die Qualität unserer Produktionsstätten für den Raum Asia Pacific. Mit der Neugestaltung unseres QDC in Shenzhen haben wir nicht nur Platz zu wachsen, sondern auch Räume, um Kunden in einer Atmosphäre zu empfangen, die unsere Dynamik und Kreativität zum Ausdruck bringt. Wir sind weit mehr als ein Hersteller von Bauelementen, wir sind Technologie-Enabler und bringen mit unserer Forschung und Entwicklung zum Beispiel Power Management, Optoelektronik und eMobility voran. Wir sind global aktiv und lokal mit einem hoch motivierten Team für unsere Kunden präsent – dafür stehen diese modernen neuen Räume, in denen wir unsere Kunden beispielsweise zu Seminaren willkommen heißen.“
Schwestern unter einem Dach
Das QDC ist zugleich der neue Standort von Würth Elektronik CBT Asia Production. Von hier aus überwacht der Leiterplattenhersteller aus Niedernhall ein Netzwerk qualifizierter Auftragsfertiger, die seine deutschen Werke bei Massenproduktionen unterstützen. Würth Elektronik CBT wird dabei auch die QDC-Labors für die Qualitätskontrolle nutzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*