EnEV und EEWärmeG – Chancen für KWK

Rastatt, 27.02.2019 (PresseBox) – Die Auslegungsgröße einer KWK-Anlage wird maßgeblich von der Energieeinspar-Verordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) beeinflusst. Schon häufiger mussten BHKW-Planungen wegen dieser ordnungsrechtlichen Vorgaben verändert werden.
Der Einsatz von BHKW-Anlagen bietet aber für Anlagenbetreiber und Immobilienbesitzer auch eine große Chance, die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG wirtschaftlich zu erfüllen.
Aus diesem Grund bieten BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum regelmäßig ein Intensivseminar zur Energieeinspar-Verordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) für KWK-Anlagenbetreiber an. Das Seminar wurde in der Vergangenheit mit 9,1 von 10 Punkten hervorragend bewertet.
Das nächste Intensivseminar „Energieeinspar-Verordnung und EEWärmeG“ findet am 21. März 2019 in Mainz statt (https://www.bhkw-konferenz.de/veranstaltung/21-03-2019-enev/).
Im Rahmen des Intensivseminars werden u. a. folgende Fragestellungen beantwortet:
Welche Auswirkungen hat eine primärenergetische Bewertung hinsichtlich der Auslegung von Wärme- und Kälteversorgungskonzepten?
Worin unterscheiden sich die Vorgaben von Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden?
Mit welchen Maßnahmen können die zum 01.01.2016 verschärften EnEV-Anforderungen erfüllt werden?
Was ist bei der Modernisierung der Anlagentechnik zu beachten?
Welche Chancen enthält die neue EnEV für einen KWK-Einsatz?
Wie wird der Primärenergiefaktor bei einem KWK-Einsatz berechnet?
Welche Vorgaben enthält das EEWärmeG sowie das EWärmeG?
Welche Veränderungen werden durch das neue Gebäude-Energie-Gesetz auf Betreiber von BHKW-Anlagen zukommen?
Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen sich auf ein praxisnahes und interessantes Intensivseminar freuen.
Noch bis zum 06. März (Aschermittwoch) gelten die günstigeren Frühbucherpreise für das Intensivseminar über die Vorgaben und Chancen der EnEV und des EEWärmeG für BHKW-Anlagenbetreiber.
Außerdem wird im Rahmen des BHKW-Jahreskongresses am 07./08. Mai 2019 in Dresden auf die Themenfelder EnEV und EEWärmeG eingegangen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*