Wichtige Beiträge zum Ausbau der Wind- und Solarenergie in und außerhalb von Europa für Green Energy 3000

Leipzig, 26.02.2019 (PresseBox) – Mit der Unterzeichnung eines Projektkaufvertrags mit einem renommierten Solarmodulhersteller für den Solarpark Chulakkurgan (Südkasachstan) erreichte die Green Energy 3000 Gruppe zum Jahresende 2018 einen weiteren Meilenstein in der internationalen Projektentwicklung. Der Investor wird den Solarpark in enger Zusammenarbeit mit Green Energy 3000 fertigstellen. Der Beginn der Bauarbeiten in der südkasachischen Steppe wird im März 2019 erfolgen. Der Solarpark wird im November 2019 ans Netz gehen.
„Ich freue mich, dass wir durch die Projektentwicklung und technische Planung bis hin zur Baugenehmigung eines Solarparks dieser Größenordnung einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Kasachstan leisten konnten“, sagt Andreas Renker, Geschäftsführer der Green Energy 3000 Holding GmbH mit Sitz in Leipzig. „Gleichzeitig unterstreicht der erfolgreiche Projektverkauf unsere gewachsene Kompetenz in der Projektentwicklung und technischen Planung von Solaranlagen im Kraftwerksmaßstab, inklusive Hochspannungsanschluss, und bestätigt unsere erfolgreiche Internationalisierungsstrategie in und außerhalb von Europa“ ergänzt Renker.
Seit 2016 projektiert die Green Energy 3000-Gruppe den Solarpark mit einer Nennleistung von 63 MWp und einer prognostizierten Jahreserzeugung von ca. 111 Mio. kWh. Dies entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von ca. 21.000 Einwohnern Kasachstans. Der Solarpark erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 60 Hektar und wird über ein eigens von Green Energy 3000 geplantes und neu zu errichtendes Umspannwerk auf 110 kV-Ebene ans öffentliche Netz angeschlossen.
Seit dem Markteintritt in Kasachstan hat Green Energy 3000 die Projektentwicklung trotz aller lokalen Herausforderungen konsequent vorangetrieben. Die Firmengruppe ist in Kasachstan über eine Niederlassung in Astana präsent und strebt die erfolgreiche Umsetzung weiterer Projekte im Wind- und Solarbereich innerhalb des neu geschaffenen Ausschreibungssystems in Kasachstan an.
In Frankreich, dem zweiten wichtigen Auslandsmarkt für Green Energy 3000, wurden die Windparks Pauvres und Villers-le-Tourneur erfolgreich an Investoren verkauft. Derzeit ist der 5 MWp-Solarpark Chassenard im Vertrieb.
Neben den internationalen Erfolgen behauptet Green Energy 3000 seine erfolgreiche Präsenz im Heimatmarkt Deutschland. Ende Februar wurde der Projektkaufvertrag mit einem deutschen Investor für den bayerischen 12,3 MW-Windpark Gauaschach (Landkreis Bad Kissingen) unterzeichnet. Die Fertigstellung des Windparks, der unter anspruchsvollen Bedingungen an einem Waldstandort errichtet wird, ist für Dezember 2019 geplant.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*