LINDE + WIEMANN wird von Fieldfisher beim Eintritt des indischen Investors Neel Metal beraten

Frankfurt, 25.02.2019 (PresseBox) – Die weltweit tätige Anwaltskanzlei Fieldfisher berät LINDE + WIEMANN SE & Co. KG, einen in Deutschland ansässigen führenden Anbieter von Leichtbau- und Sicherheitskomponenten für die globale Automobilindustrie, beim Eintritt des Investors Neel Metal Products Limited, Delhi, Indien, einem Unternehmen der JBM-Gruppe, als 50%igen Gesellschafter.
Mit 17 Produktionsstandorten weltweit verfügt LINDE + WIEMANN SE & Co. KG über eine bedeutende globale Präsenz und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro.
Neel Metal Products Limited ist Teil der indischen JBM-Gruppe, einem Industriekonzern mit einem Umsatz von über 1,5 Milliarden US-Dollar und Aktivitäten in den Bereichen Fahrzeuge, erneuerbare Energien, Bauwesen, Eisenbahn sowie Ingenieur- und Designdienstleistungen.
Das Fieldfisher Team beriet LINDE + WIEMANN während des gesamten Investitionsprozesses bei allen relevanten rechtlichen Fragen. Das Team begleitet LINDE + WIEMANN seit vielen Jahren bei der internationalen Expansion, gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, Finanzierungsfragen (senior und mezzanine) und Corporate Governance Maßnahmen.
Berater LINDE + WIEMANN
Fieldfisher: Dr. Rüdiger Litten (Partner, Finance) und Kai-Oliver Krüger (Partner, Corporate/M&A) (beide Federführung); Dr. Martin Böttger, Jan Hartmann, Dr. Sven Labudda, Dr. Patrick Halfpap (alle Partner, Corporate/M&A), Stefanie Greifeneder (Partner, Commercial IP), Dr. Axel Hoppe (Counsel, Corporate/M&A), Anita Malec (Counsel, Competition, Regulatory & Trade), Carsten Bernauer (Senior Associate, Corporate/M&A) sowie Roya Bayatloo (Associate, Finance/Corporate/M&A), Kristina Bode, Nikos L. Jongen, Joana Pamukova und Tassilo Schmid (alle Associate, Corporate/M&A).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*