Prototypenbestätigung – Vermessung – Zertifizierung

Mannheim, 12.02.2019 (PresseBox) – Mit Ausstellung der Urkunde hat die deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierungserweiterung der FGH Zertifizierungsstelle nun auch offiziell bestätigt. Auch im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens ist damit der Weg für zahlreiche innovative neue Zertifizierungsdienstleistungen geebnet. So erfolgt unter anderem eine Ausweitung des bewährten Portfolios auf eine Vielzahl neuer Netzanschlussregeln, die insbesondere im Kontext des europäischen Network Codes „Requirements for Generators“ und dessen nationalen Ausgestaltungen – in Deutschland den neuen Technischen Anwendungsregeln des VDE – von großer Relevanz sind.
Gemeinsam mit der bereits Ende 2018 erweiterten Akkreditierung des FGH Prüflabors und der Etablierung einer Inspektionsstelle bietet die FGH Zertifizierungsgesellschaft damit ab sofort Herstellern und Projektierern von Erzeugungsanlagen die komplette Bandbreite der für die neuen Anwendungsregeln erforderlichen Nachweise an – von der Prototypenbestätigung, Typprüfungen und sonstigen Messdienstleistungen über die Einheiten- und Anlagenzertifizierung bis hin zu Schutzprüfungen, Inbetriebsetzungserklärungen und Konformitätserklärungen, selbstverständlich jeweils auch im internationalen Kontext. Hierbei führt sie die verschiedenen Nachweisprozesse in kostengünstiger Weise zusammen.
Im Jubiläumsjahr 2019 beweist die FGH Zertifizierungsstelle 15 Jahre nach ihrer Gründung abermals ihren Pioniergeist und unterstützt ihre Kunden in den Qualifizierungsprozessen stets mit aktuellsten Informationen, die u.a. aus ihrer intensiven aktiven Mitgestaltung der relevanten Regelwerke sowie aus kontinuierlichen Analysen internationaler Netzanschlussbedingungen resultieren. Am Aachener Prüfzentrum für Netzintegration bietet die FGH ihren Kunden zudem einzigartige Möglichkeiten für die umfassende Vermessung von Erzeugungseinheiten, Speichern und Komponenten nach allen gängigen Prüfrichtlinien.
Sollten Sie Rückfragen zu unseren Dienstleistungen im Zusammenhang mit den neuen Anwendungsregeln haben, sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*