Mit hyperkonvergenter ARM-Struktur auf Hauptstadt-Tour: Starline beim OpenStack Summit und dem Ceph Day Berlin

Kirchheim/Teck, 23.10.2018 (PresseBox) – Schon mit seinen Eckdaten begeistert die Ceph-Storage-Appliance Mars 400 von Ambedded die interessierte Administratorenschaft.

Die Kurzfassung:

Acht Microserver mit jeweils eigener SATA-Festplatte und M.2-SSD

in einem nur eine Höheneinheit belegendem Gehäuse

bei einem Verbrauch von etwas über 100 Watt (ohne Laufwerke)

bietet selbstheilende Datenbestände

ist einfach zu bedienen

skalierbar im laufenden Betrieb

und vielseitig einsetzbar.

In Anbetracht der Tatsache, dass nur drei dieser Appliances schon hochverfügbare Sicherheit bieten, eignen sich die Stromsparer für Big Data Analyse, maschinelles Lernen, Cloud Storage, Backend Storage für OpenStack & Kubernetes, Edge Data Center für IOT-Anwendungen, Datensicherung und Datenbank als Service.

Derlei Vorzüge gilt es auch der geneigten Kundschaft zu präsentieren. Deshalb tritt Starline in Mannstärke bei den wichtigen Branchen-Veranstaltungen OpenStack Summit und dem Ceph Day Berlin auf: Geschäftsführer Dr. Tim Ganser, Vertriebsleiter Bernd Widmaier und Ingenieur Mohammad Ammar werden dort die ausgefeilte Technik erklären. Zudem werden sich die beiden Ambedded-Gründer Aaron Joue (CEO) und Swapnil Jain (CTO) den Fragen der Standbesucher stellen. Aaron Joue wird auch noch interessante Vorträge über das Thema ARM-Server halten (siehe unten).

Wir freuen uns auf Ihr erscheinen.

 

Bitte im Kalender vormerken:

OpenStack Summit

Stand C5

13.-15. November 2018

Vortrag Aaron Joue:

13.11.18 um 14:25 Uhr

„Running Micro Service on a arm-based Micro Server Architecture“

 

und

 

Ceph Day Berlin

12. November 2018

Vortrag Aaron Joue:

12.11.18 um 14:30 Uhr

„5 reasons to use Arm-based micro-server architecture for Ceph Storage“

 

jeweils im

CityCube Berlin

Messedamm 26

14055 Berlin

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*