DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer spricht auf Ethikkonferenz in Magdeburg

Magdeburg, 31.08.2018 (PresseBox) – Am 17. September 2018 wird in Magdeburg der „Ethikpreis 2018“ verliehen. Bewerben konnten sich Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, die sich durch ethisch vorbildliche Projekte oder eine ethisch vorbildliche Unternehmensführung auszeichnen.

Schirmherrin ist die Präsidentin des Landtages von Sachsen-Anhalt, Gabriele Brakebusch. Festredner auf der Ethikkonferenz ist der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Dr. Eric Schweitzer. „Gesellschaftliche Verantwortung und erfolgreiches Wirtschaften sind hierzulande untrennbar miteinander verbunden“, sagte Schweitzer im Vorfeld. „Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich bei der Integration von Flüchtlingen, sie unterstützen Sportvereine, Schulen und Kindergärten an ihren Standorten oder fördern Gesundheit und Bildung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, betonte Schweitzer. „Corporate Social Responsibility ist also mehr als ein Lippenbekenntnis, sie ist Teil der DNA des deutschen Mittelstandes.“

Die Ethikkonferenz in der IHK Magdeburg beginnt um 17 Uhr. Zur Berichterstattung sind Sie herzlich eingeladen.

Hintergrund: Der Ethikpreis wird von der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt ausgelobt. Mit dem Preis sollen Ethik, nachhaltige Entwicklung und gesellschaftlich verantwortliches Handeln von Unternehmen gefördert werden. Im Mittelpunkt stehen die Anwendung ethischer Prinzipien des wirtschaftlichen Handelns sowie sozialethisch ausgerichtete Grundhaltungen u.a. gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. Der Preis ist nicht mit einer Geldzahlung verbunden, sondern ideeller Natur. Der Preis berechtigt das ausgezeichnete Unternehmen, das Logo des Ethikpreises für Zwecke der Unternehmensdarstellung und -kommunikation einzusetzen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*