Nanopartikel für lebensrettende Therapien

Erfurt, 16.07.2018 (PresseBox) – Mit win­zi­gen Par­ti­keln Wirk­stoffe gezielt in erkrankte Organe des Kör­pers trans­por­tie­ren — die­sen Ansatz ver­folgt die Smart­Dye­Li­very GmbH aus Jena. Mit dem paten­tier­ten Kon­zept auf Basis funk­tio­na­li­sier­ter Nano­par­ti­kel konnte Smart­Dye­Li­very die Stif­tung für Tech­no­lo­gie, Inno­va­tion und For­schung Thü­rin­gen (STIFT) über­zeu­gen, sich neben der Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land, die ihre bestehende Betei­li­gung wei­ter aus­baut, und der betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh (bm|t), als neuer Inves­tor bei dem Jenaer Bio­tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men zu enga­gie­ren. Sowohl die STIFT um die Vor­stände Pro­fes­sor Dr.-Ing. Wer­ner Born­kes­sel und Dipl. Ing. Wolf­gang Meyer sowie Geschäfts­füh­rer Dr. Sven Gün­ther als auch die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land um Vor­stand Erhard Bücke­meier und Invest­ment­ma­na­ger Tilo Mascher zei­gen sich davon über­zeugt, dass diese Inno­va­tion aus Thü­rin­gen, die Men­schen­le­ben ret­ten kann, wirt­schaft­lich erfolg­reich sein wird.

Auf Nano­par­ti­keln basie­rende Tech­no­lo­gien wei­sen ins­be­son­dere im medi­zi­ni­schen Sek­tor gro­ßes Poten­zial auf. Der Smart­Dye­Li­very GmbH ist es in Koope­ra­tion mit den Arbeits­grup­pen um die Grün­der und Jenaer Uni­ver­si­täts­pro­fes­so­ren Ulrich S. Schu­bert und Michael Bauer gelun­gen, Nano­par­ti­kel zu ent­wi­ckeln, die ihr Ziel im Kör­per selbst fin­den und die mit ihnen trans­por­tier­ten Wirk­stoffe spe­zi­fisch und kon­trol­liert nur in den Ziel­zel­len frei­set­zen. Neben dem spe­zi­fi­schen Wirk­stoff­trans­port wird sich mit­hilfe der Nano­par­ti­kel zukünf­tig auch die Funk­tion betrof­fe­ner Organe bestim­men las­sen. In einem ers­ten Anwen­dungs­ge­biet fokus­siert sich das Unter­neh­men auf die Ent­wick­lung eines spe­zi­fi­schen The­ra­peu­ti­kums für Pati­en­ten mit einem sep­tisch beding­ten Leber­ver­sa­gen. Wegen feh­len­der The­ra­pie­op­tio­nen verster­ben diese Pati­en­ten heute in mehr als 90% der Fälle. Die in Ent­wick­lung befind­li­che neue The­ra­pie­mög­lich­keit könnte allein in Deutsch­land jähr­lich über 1.500 Men­schen­le­ben ret­ten. „Neu­este prä­kli­ni­sche Daten ver­deut­li­chen das enorme Poten­zial bereits im ers­ten mög­li­chen Anwen­dungs­ge­biet und zei­gen, dass wir uns auf dem rich­ti­gen Weg befin­den“, so Dr. Marc Leh­mann, Geschäfts­füh­rer des Jenaer Bio­tech­no­lo­gie­un­ter­neh­mens.

Über die Stif­tung für Tech­no­lo­gie, Inno­va­tion und For­schung Thü­rin­gen (STIFT):

Die STIFT unter­stützt, för­dert und beglei­tet im Rah­men des Pro­jekts ThEx inno­va­tiv tech­no­lo­gie­ori­en­tierte und inno­va­tive Unter­neh­mens­grün­dun­gen in Thü­rin­gen. Zudem unter­stützt die STIFT aus­ge­wählte High-Tech Grün­dun­gen im Bereich der Früh­pha­sen­fi­nan­zie­rung als Side-Inves­tor. Hier­bei steht der Inno­va­ti­ons­grad der Grün­dungs­idee und das unter­neh­me­ri­sche Poten­zial im Vor­der­grund. Der regio­nale Schwer­punkt von Inves­ti­tio­nen liegt in Thü­rin­gen.

Über die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land:

Die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land ist seit mehr als 185 Jah­ren ein star­ker und ver­läss­li­cher Part­ner in der Region Jena und Saale-Holz­land. Durch das große Fili­al­netz sind die Bera­ter für ihre Kun­den in unmit­tel­ba­rer Nähe und tref­fen wich­tige Ent­schei­dun­gen schnell und direkt vor Ort. Vom Giro­konto über Immo­bi­li­en­ver­mitt­lung und Bau­fi­nan­zie­rung bis hin zur Fir­men- und Gewer­be­kun­den­be­treu­ung bie­tet die Spar­kasse alles aus einer Hand. Als öffent­lich-recht­li­ches Insti­tut ist sie dem Gemein­wohl, der Wirt­schafts­för­de­rung in der Region und den Men­schen, die hier leben, ver­pflich­tet.

Über die Smart­Dye­Li­very GmbH:

Die Smart­Dye­Li­very GmbH ent­wi­ckelt spe­zi­fi­sche, nano­par­ti­kel­ba­sierte Trans­por­ter für the­ra­peu­ti­sche, dia­gnos­ti­sche und thera­nos­ti­sche Anwen­dun­gen. Ziel ist die Bereit­stel­lung neuer The­ra­pie­op­tio­nen für bis­her nicht oder schwer behan­del­bare Erkran­kun­gen, um so Men­schen­le­ben ret­ten zu kön­nen. Die zugrun­de­lie­gen­den Tech­no­lo­gien sind patent­recht­lich geschützt und wur­den mit einem Son­der­preis im Rah­men des Thü­rin­ger Inno­va­ti­ons­prei­ses aus­ge­zeich­net.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www.smartdyelivery.de

Ansprech­part­ner:

Dr. Marc Leh­mann

Geschäfts­füh­rer

Smart­Dye­Li­very GmbH

Botz­straße 5

07743 Jena

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*