Hannover Messe 2018: Delta demonstriert mit der „Multi Tasking Smart Production Line“ seine Fähigkeiten im Bereich Smart Manufacturing

Teningen, 16.05.2018 (PresseBox) – Delta, Anbieter von Automatisierungslösungen für die Industrie von Weltrang, stellte auf der Hannover Messe 2018 erstmals seine Lösungen für die integrierte intelligente Fabrik und das Energiemanagement vor, mit denen durch intelligente Fertigung eine höhere Produktivität erreicht und Energie eingespart werden kann. Deltas hochflexible Multi-Tasking Smart Production Line wurde auf der Messe durch unsere Überwachungsplattformen für die digitale Fertigung, verschiedene IIoT-Technologien (Industrial Internet of Things), drei Roboterstationen und ein intelligentes Förderband repräsentiert. Die Besucher konnten an Ort und Stelle einen Auftrag für ein kundenspezfisches Produkt auslösen und den Herstellungsprozess in Echtzeit verfolgen. Darüberhinaus sorgt das neue 3D-Vision-Inspektionssystem mit genauer Erkennung von Form und Abmessungen der Verpackung für eine effizientere Logistik. Die genannten Lösungen sollen Deltas hohes Innovationsniveau auf dem Gebiet des Smart Manufacturings hinsichtlich Ausrüstungen, Produktionslinien und Fabrikation demonstrieren.

Herr Andy Liu, Geschäftsführer von Deltas Industrial Automation Business Group erklärte: «Intelligente Fertigung ist nicht einfach nur ein Trend, sondern unabdingbar für Unternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen wollen. Delta konzentriert sich weiterhin darauf, die Stärken seiner Automatisierungslösungen für die Industrie mit den dazugehörigen Software- und Hardware-Plattformen auszubauen, so dass die Kunden durch intelligente Fertigung zu höchsten Leistungen bei geringerem CO2-Ausstoß gelangen können. Unser Präsentationsprojekt auf der Hannover Messe 2018 sollte insbesondere zeigen, wie unsere Lösungen der nächsten Generation und der Integrationsprozess aufeinandertreffen und die intelligente Fertigung Wirklichkeit werden kann.»

Besucher konnten an Deltas Stand A57 in Halle 11 live die Fähigkeiten der neuen hochflexiblen Multi-Tasking Smart Production Line testen. Dazu wurde eine 4 Meter lange Produktslinie aufgebaut, die einige von Deltas hochmodernen Lösungen für die Industrieautomatisierung und ein intelligentes Transportband enthielt.

Damit liesen sich Vor-Ort-Bestellungen, Echtzeitüberwachungen und kundenspezifische Produktion anschaulich vorführen:

Im ersten Schritt lösten die Besucher einer Bestellung für ein kundenspezifisches Produkt via PC, Tablet oder Smartphone aus. Die Bestellung wurde an das cloud-basierte Delta Manufacturing Execution System (DIAMES) weitergeleitet und dort ein QR-Code zur Weiterverfolgung der Bestellung erzeugt. Das neuentwickelte, intelligente Transportband analysierte kontinuierlich die Produktionsdaten und wies die in Produktion befindlichen Produkte einer freien Roboterstation zu, um so schneller und effizienter produzieren zu können. Zwei hochpräzise 6-achsige Gelenkarmroboter der Serie DRV90L führten anhand verschiedener Produkttypen die Arbeitsschritte Aufnehmen und Absetzen, Einlagerung sowie Auslieferung vor. Ein SCARA-Roboterarm vom Type DRS60L übernahm die Verpackung der Produkte. Die Identifizierung der einzelnen Produkte durch die Roboter erfolgte mithilfe von Deltas Bildverarbeitungssystem DMV2000 anhand von Lage, Form und Farbe der Produkte. Der gesamte Bestell- und Produktionsprozess wurde durch Deltas Produktionsmanagement- & Visualisierungsplattform DIAMMP (Delta Manufacturing Management Platform) in Echtzeit überwacht und Informationen zu Bestellstatus und Produktionsfortschritt visualisiert. Zum Abschluss konnten die Besucher ihr fertiges Produkt sogar mitnehmen. Dazu wurde ihnen per SMS ein QR-Code zugeschickt. Dieser wurde mit dem ebenfalls neuen Industrie-Barcode-Scanner eingelesen, um das Produkt im Lager zu identifizieren. Einer der DRV90L-Roboter lieferte das Produkt schließlich aus.

Eine weitere hochinteressante Attraktion an unserem Stand war eine Live-Demo von Deltas neuem 3D-Bildverarbeitungslösungen, zu denen unter anderem ein Stereo-Vision-Sensor und ein 3D-Scanner gehörten. Diese neuentwickelte 3D-Vision-Inspektionssysteme sollen durch schnelles und präzises Erkennen von Form, Höhe, Breite und Tiefe der Verpackungen die Effizienz von Logistikanwendungen steigern und deren Betriebskosten senken.

Dieses und vieles mehr an Produkten, Systemen und Lösungen für die Industrieautomation konnte man bei uns in Halle 11, Stand A57 vom 23. – 27. April auf der Hannover Messe 2018 finden. 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*