Tipps und Informationen für den Ausbildungsbeginn

Bonn, 28.08.2017 (PresseBox) – Am 1. September starten fast 2.500 Auszubildende ihre Lehre. Zur Begrüßung übergibt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg allen Jugendlichen einen „Azubi-Planer“, der sie für die nächsten drei Jahre durch die Ausbildung begleiten soll. Die Broschüre enthält viele Tipps zur Ausbildung. Neben Knigge und Informationen über Rechte und Pflichten ist auch ein interkultureller Kalender integriert, aus dem alle wichtigen Feiertage der großen Weltreligionen ersichtlich sind. „Multikulti ist in unseren Mitgliedsunternehmen bereits eine Selbstverständlichkeit. Die Informationen im Azubi-Kalender helfen zum besseren Verständnis und Miteinander im Umgang mit den Kollegen“, sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK.

Darüber hinaus sind viele Informationen zum Umgang mit Problemen während der Ausbildung enthalten. Gerade in den ersten Wochen treten oft Fragen auf. Die Berater der IHK wissen aus Erfahrung: Manchmal erledigt sich ein Problem, wenn man eine Nacht darüber schläft. Ist das nicht der Fall, so hat die IHK einen Azubi-Notruf eingerichtet, bei dem die Ausbildungsberater mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er ist zu erreichen unter Telefon 0228/2284444, E-Mail azubinotruf@bonn.ihk.de.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*