Orbix: Expansion schreitet voran – Jetzt über 100.000 Artikel im Bestand und erfolgreicher Abschluss der Beta-Phase

München-Riemerling, 28.08.2017 (PresseBox) – Der Online-Marktplatz für gebrauchte Räder, Reifen und Felgen wächst stetig weiter. So konnte das Münchner Unternehmen im Laufe der letzten Wochen eine Steigerung des Artikelbestandes um 1.200% erzielen und obendrein wurde die Beta-Phase nach eingehenden Tests erfolgreich beendet.

Gerade erst hat das Münchner KMU Orbix die Beteiligung eines Investors in siebenstelliger Höhe verkündet. Und schon steht gegenwärtig die nächste Erfolgsmeldung ins Haus. Mittels Ankopplung zahlreicher Einzelhändler und Händlergruppen konnte der Bestand an gebrauchten Rädern, Reifen und Felgen auf der Plattform auf über 100.000 Artikel gesteigert werden.

„Über 100.000 Angebote stehen unserem stetig wachsenden Kundenstamm jetzt zur Auswahl zur Verfügung.“, freut sich Jürgen Benzinger, Geschäftsführer von ORBIX. „Wir treiben unser Wachstum stetig und dynamisch voran, insbesondere über die aktive Gewinnung weiterer Händlergruppen für unser Orbix Händler-Portal. Das Ziel ist dabei, einen bekannten Online-Marktplatz mit einem aktuellen Bestand von ca. 200.000 Artikeln, die sich in der gleichen Sparte wie die Orbix-Artikel bewegen, schnellstmöglich zu überholen.“

Die kontinuierliche Weiterentwicklung sowie Optimierung der Struktur und Benutzerfreundlichkeit der Transaktionsplattform lassen sich als zwei der Gründe für das beständige Kundenwachstum identifizieren. So wurde nun die Beta-Phase beendet und der Release-Status ausgerufen. Zu den aktuell vorgenommenen Optimierungen zählen die vereinfachte Suchoption „PKW-Auswahl“, wie auch Reiter auf den Artikeldetailseiten, die den Kunden zusätzlich anzeigen, für welche Fahrzeuge die Räder, Reifen und Felgen geeignet sind.

„Anwenderfreundlichkeit, Klarheit und Übersichtlichkeit – das haben wir uns auf die Fahne geschrieben“, kommentiert Sebastian Förster, Geschäftsführer von Orbix und für die Website verantwortlich. „Wir modellieren täglich an noch flüssigeren Prozessen, an der Performance und der User Experience. Für das wertvolle Feedback während der Beta-Phase danken wir allen Kunden und Partnern!“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*