Doppelsieg für Zach Pichon

Bensheim, 28.08.2017 (PresseBox) – Mit zwei souveränen Laufsiegen dominiert Zach Pichon beide Rennen des ADAC MX Youngster Cups in Gaildorf. Stefan Ekerold bei den Masters und Paul Bloy im Junior Cup auf dem Podium.

Bei der sechsten und vorletzten Runde der ADAC MX Masters Serie im schwäbischen Gaildorf standen in allen drei Klassen Suzuki Piloten auf dem Podium. Eine beeindruckende Vorstellung zeigte Zach Pichon (Team Suzuki World MX2), der im ADAC MX Youngster Cup beide Rennen klar für sich entscheiden konnte. Der Franzose dominierte auf der Wiesenstrecke bereits in den Trainings und der Qualifikation und trat mit den beiden Laufsiegen in die Fußstapfen seines Vaters Mickael Pichon. Der konnte nämlich „Auf der Wacht“ in Gaildorf in den Jahren 2001 und 2002 – ebenfalls auf Suzuki – zwei Weltmeistertitel feiern.

„Das war natürlich ganz besonders schön, dass ich ausgerechnet hier auf dieser Strecke meinen ersten Sieg in MX Youngster Cup feiern konnte“, freute sich der 16-Jährige. „Damit schließt sich der Kreis innerhalb der Familie. Zudem war mein Dad natürlich auch ein bisschen gerührt von meinem Erfolg hier.“

Pichon verbesserte sich mit dem Doppelsieg in der Gesamtwertung der Nachwuchsserie auf den vierten Platz und hat mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Drittplatzierten beim letzten Rennen in Holzgerlingen sehr gute Chancen noch aufs Podium der Gesamtwertung zu fahren.

In der Mastersklasse konnte Stefan Ekerold einen echten Überraschungscoup landen. Der 21-Jährige, in Diensten des Teams Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base, ließ schon in der Qualifikation mit dem dritten Platz in seiner Gruppe aufhorchen und legte am Sonntag in den beiden Wertungsläufen direkt nach. Mit den Rängen 3 und 2 fuhr Ekerold geradewegs aufs Podium und musste lediglich WM-Pilot Max Nagl den Vortritt lassen.

„Am Samstag in der Qualifikation konnte ich schon eine gute Zeit vorlegen, trotzdem hätte ich nicht damit gerechnet, dass es in den Rennen so gut läuft“, zeigte sich der Zweitplatzierte der Tageswertung überrascht. „Aber auch in den beiden Rennen lief alles glatt und ich konnte zwei Top-Resultate nach Hause bringen! Ich bin die letzten drei WM-Rennen gefahren und habe dort viel mitnehmen können. Das hat sich offensichtlich ausgezahlt. So darf es gerne weitergehen!“

Auch im MX Junior Cup gab es eine große Überraschung, denn Paul Bloy vom Team Waldmann hatten wohl nicht viele Fachleute für eine Podiumsplatzierung auf dem Zettel. Der 14-Jährige zeigte jedoch in beiden Rennen eine starke Leistung und konnte im zweiten Durchgang sogar lange die Führung behaupten.

„Ich bin ziemlich sprachlos“, zeigte sich der Schüler nach seinem Überraschungserfolg beeindruckt. „Die Strecke hat mir super gefallen und ich hatte in beiden Rennen richtig Spaß!“ Bloy liegt derzeit auf Rang 10 der Gesamtwertung und hat durchaus noch Potenzial sich beim letzten Rennen einige Plätze zu verbessern.

Die nächste und letzte Runde zur ADAC MX Masters Serie findet am 24. September in Holzgerlingen statt.

ADAC MX Masters Gaildorf, Ergebnis:

Für alle Ergebnisse bitte hier klicken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*