HYBRID Software setzt neue Maßstäbe auf der Labelexpo Europe 2017

Freiburg, 25.08.2017 (PresseBox) – Halle 8, Stand A10

Die steigende Nachfrage von Druckereien nach Integration von Druckvorstufe und kaufmännischen Systemen, führte laut Guido Van der Schueren, Vorstandsvorsitzender von HYBRID Software, zu einer deutlichen Umsatzsteigerung von HYBRID Software. Seit der Markteinführung im Jahr 2013 auf der Labelexpo wurden weltweit mehr als 1.400 Lizenzen der PDF-Etiketten- und Verpackungssoftware PACKZ und 300 CLOUDFLOW-Workflows verkauft.

„Die Geschwindigkeit unserer Erfolge steigt von Jahr zu Jahr, da Etikettendrucker und Druckvorstufen-Dienstleister in Bezug auf gekaufte Software weiter in die Zukunft blicken. Eine wachsende Zahl an Anwendern möchte eine nahtlose Integration zwischen der bereits vorhandenen Software, um ihre Aufträge durchzuführen und der einzusetzenden Software für die Druckvorstufe, wie z. B. MIS. Sie sind auch anspruchsvoller und fordern die Freiheit und Flexibilität, Produkte zu installieren, die am effektivsten für ihre individuellen Geschäftsmodelle sind.“

“ HYBRIDs Bereitschaft zuzuhören hat zu einer Fülle an kundenorientierten Produkten geführt und Besucher können auf unserem Labelexpo-Messestand einige neue Entwicklungen erleben”, sagt Guido Van der Schueren. „Dazu gehören ein E-Learning-Programm für Anwender sowie neue Funktionen, die in CLOUDFLOW und PACKZ integriert sind und erweiterte Preflight-Funktionalitäten in Proofscope.“

“Besucher haben die Möglichkeit, die Integration des hocheffizienten End-to-End-Freigabesystems von Proofscope in Cerms Portalsoftware Web4Labels sowie PACKZ mit GMGs OpenColor-Software zu sehen. Letzteres ermöglicht die Druckproduktion mit einem stark erweiterten Farbraum.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*