Concardis übernimmt technischen Netzbetreiber Cardtech

Eschborn, 23.08.2017 (PresseBox) – Concardis hat seine Anteile an der Cardtech Card & POS Service GmbH auf 100 Prozent aufgestockt. Nachdem der Eschborner Full-Service Payment Provider bereits 2015 mit rund 70 Prozent die Mehrheit der Anteile des Kölner Zahlungsinstituts übernahm, wird die Cardtech nun voll in die Concardis Gruppe integriert. Sie bleibt dabei als eigenständige GmbH bestehen und auch die Geschäftsführung bleibt bei Dr. Dietrich Gottwald und Christof Kohns.

„Mit der Übernahme der Cardtech stärken wir unsere Position im technischen Netzbetrieb und holen wichtige IT-Kompetenzen ins Haus. So können wir den Standort Köln zu einem zentralen technischen Hub weiter ausbauen und dort die Entwicklung innovativer Lösungen für den stationären und virtuellen Point of Sale effizienter vorantreiben“, sagt Marcus W. Mosen, CEO von Concardis. „Mit der Bündelung von Kompetenzen unter einem Dach können wir in der Gruppe enger zusammenarbeiten und damit schneller neue Produktlösungen für unsere Kunden entwickeln.“

Die Cardtech war bislang vor allem auf den POS-Netzbetrieb und Zahlungsabwicklungen spezialisiert. Um dem Anspruch eines Omnichannel Payment Providers gerecht zu werden, wurden in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit Concardis eine Payment Service Provider-Plattform für E-Payment aufgebaut.

„Als Teil der Concardis Gruppe können wir unser Unternehmen zu einem führenden technischen Netzbetreiber und IT Competence Center entwickeln. Gleichzeitig leisten wir einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau eines international agierenden, deutschen Payment Champions – dem erklärten Ziel der Concardis GmbH. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Eschborner Kollegen diese Vision zu verwirklichen“, sagt Dr. Dietrich Gottwald, Geschäftsführer von Cardtech.

Möglich wurde die Komplettübernahme der Cardtech durch Advent International und Bain Capital Private Equity, den neuen Gesellschaftern der Concardis GmbH. Das Konsortium hatte Concardis Anfang 2017 übernommen und angekündigt, durch verstärktes Investment in Infrastruktur und Innovation den Wachstumskurs des Payment Service Providers voranzutreiben. Den ersten Baustein für diese Buy-and-Build-Strategie legten sie bereits im April dieses Jahres mit der Übernahme des Rechnungskaufspezialisten Ratepay, der ebenfalls als eigenständiges Unternehmen in die Concardis Gruppe integriert werden soll.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*